Beauty, Körperpflege, Rasur, Tipps & Ratgeber

6 Pflegetipps für deinen Bart

Bartpflege Gentleman

Bärte. Seit ein paar Jahren sieht man sie in immer mehr Gesichtern. Waren sie früher das Erkennungsmerkmal von Obdachlosen, Terroristen oder Alt-Hippies, trägt heute scheinbar jeder Mann, der etwas auf sich hält, einen Bart.

Vorbei sind die Zeiten des glattrasierten Manns, der weniger Haare auf den Beinen hat, als seine Freundin. Schwierige Zeiten verlangen nach harten Typen, weshalb nun die sogenannten Lumbersexuellen als sexy gelten.

Dieser Begriff bezeichnet Männer, die wie Holzfäller aussehen: Breite Schultern, Flanellhemden und natürlich lange Bärte. Ob die Männer innerhalb von so wenigen Jahren wirklich so hart geworden sind, bleibt dahingestellt, vermutlich könnten sie ohne Café Latte vom Starbucks keine Nacht im Wald überleben.

Fakt ist, dass sie immerhin versuchen männlich auszusehen. Dichte Bärte tragen zu dieser Illusion bei, da sie maskulin aussehen.

5 Pflegetipps für deinen Bart:

Willst du dir auch einen Bart wachsen lassen, oder lässt du ihn dir schon wachsen? Dann solltest du dich unbedingt darüber informieren, wie du deine Barthaare richtig pflegen kannst. Machst du bei der Pflege was falsch, besteht die Gefahr, dass du ungepflegt ausschaust und das wollen wir klarerweise vermeiden: Die Damenwelt verlangt nach maskulinen Männern, nicht nach ungepflegten Männern.

Im folgenden Artikel wirst du daher erfahren, wie du deinen Bart mit wenig Aufwand sauber und gepflegt halten kannst.

  • 1. Pflege deinen Bart von Tag 1 an
    Lässt du dir das erste Mal einen Bart wachsen, wirst du schon bald merken, dass sich deine Haut dagegen wehrt. Sie wird zum Jucken anfangen und irritieren. Normalerweise klingen diese Symptome wieder ab, nachdem sich die Haut daran gewöhnt hat. Du kannst Juckreiz und Hautiritationen aber auch ganz vermeiden, indem du von Anfang an deinen Bart richtig pflegst.
  • 2. Wasche deinen Bart täglich
    Bärte sind eigentlich gar keine so großen Bakterienschleudern. Gut, in den Medien wird anderes kolportiert, und diese Horrormeldungen können teilweise sogar zutreffen, aber das liegt daran, dass viele Bärte einfach schlecht gepflegt werden. Solange du deinen Bart ein Mal pro Tag wäschst, ist er sicher nicht unhygienisch.

    Zur Pflege solltest du hautneutrale Seife oder spezielle Bartseife verwenden. Dadurch wird die Haut nicht zu stark belastet und trocknet nicht aus.

  • 3. Kämme und Bürste deinen Bart gut durch
    Durch Kämmen und Bürsten verteilst du den von deinem Körper produzierten Haartalg in deinen Barthaaren. Dieser Talg macht deinen Bart und die oberste Hautschicht geschmeidig. Auch massierst du dadurch deine Haut, was die Durchblutung fördert.

Oft stellst sich die Frage: Bartbürste oder Bartkamm, was ist besser?

Pauschal kann man das nicht sagen: Fakt ist, dass Bürsten eher für kurze Bärte gut sind, während Bartkämme besser für längere Bärte verwendet werden.

Mit einer Bürste kannst du eine breitere Fläche bearbeiten, wodurch auch die Haut besser massiert wird, während du mit einem Bartkamm besser Knoten in den Haaren lösen kannst, die ab einer gewissen Länge automagisch auftauchen.

  • 4. Trimme deine Barthaare
    Wie du sicher weißt, wächst jedes einzelne Haar unterschiedlich schnell. Stutzt du deine Haare nicht regelmäßig auf die gleiche Länge herunter, schaut der Bart schon bald sehr ungleichmäßig und unregelmäßig aus.

    Zum Stutzen bzw. Trimmen kannst du eine Bartschere oder einen elektrischen Barttrimmer verwenden. Das Trimmen mit dem Elektro-Trimmer ist kinderleicht: Einfach die gewünschte Länge einstellen und über die Barthaare fahren.

    Mit einer Bartschere bist du deutlich individueller unterwegs, du benötigst jedoch auch mehr Übung und Zeit, um einen guten Schnitt hinzukriegen.

    Mehr Informationen dazu findest du hier: http://bartpflege.biz/barttrimmer-bartschneider-test/

  • 5. Verwende Bartöl
    Bartöl sorgt dafür, dass dein Bart noch geschmeidiger ausschaut, die Haut feucht bleibt und gut riecht. Es ist quasi das Tüpfelchen auf dem I und sorgt dafür, dass du so richtig gepflegt ausschaust. Um es zu verwenden, musst du einfach ein paar Tropfen in deinen Händen einreiben und mit den Händen dann deinen Bart gut durchmassieren.

Bildnachweis: Thinkstock / g-stockstudio


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben