Featured, Tipps & Ratgeber, Travel, Travelguides

Abtauchen ins Reiseparadies der Philippinen – Event am Hauptbahnhof in Düsseldorf

Philippinen_Coron_Two-Seasons-Coron-c-Francisco-Guerro

Prachtvolle Korallenriffe, exotische Meeresbewohner und das harmonisierende Blau des Ozeans: Wer zwischen dem 23. und 26. Januar durch den Düsseldorfer Hauptbahnhof schlendert, landet mitten im Paradies.

Die Philippinen stellen sich anlässlich der boot 2019 als Reiseziel vor. Mit etwas Glück beim Gewinnspiel erfüllt sich der zeitnah der Traum, in die spektakuläre Unterwasserwelt des asiatischen Archipels einzutauchen.

Tauchrevier der Superlative

Farbenfrohe Korallen kontrastieren das Ozeanblau. Die putzigen Pygmäen-Seepferdchen und kunterbunten Mandarinfische zaubern den Beobachtern ein Lächeln ins Gesicht. Eine Mischung aus Ehrfurcht und Faszination kommt auf, wenn imposante Mantas ins Visier geraten.

All das lässt sich beim Urlaub auf den Philippinen live erleben. Die südostasiatische Destination im Pazifischen Ozean gehört deshalb zu den Traumzielen der meisten Taucher.

Zum Inselstaat zählen mehr als 7.000 Perlen im Meer, von denen viele nicht einmal einen Namen tragen. An Land lenken die endlos scheinenden Küstenlinien und die tropische Vegetation das Interesse auf sich. Noch beeindruckender ist ein Streifzug durch die Unterwasserwelt der Philippinen.

Diesem Abenteuer steht glücklicherweise nichts im Weg: Die ersten Tauchbasen etablierten sich recht früh in der Region Luzon, die nach ihrer Hauptinsel benannt wurde. Inzwischen treffen Reisende in allen Winkeln des philippinischen Archipels auf eine exzellente Infrastruktur fürs Tauchen und Schnorcheln.

Dank der bemerkenswerten Dimensionen des Reviers ist es aber möglich, die Natureindrücke in Ruhe zu genießen.

Exotischer Urlaubsparadies für ambitionierte Sportler und neugierige Naturfans

Nach einer entspannten Bootstour mit wunderschönen Panoramen taucht am Horizont ein markanter Leuchtturm auf. Das Tauchequipment wird für den Perspektivwechsel angelegt. Kurz darauf sorgen Riesenmuscheln und Delfine für unvergessliche Urlaubserinnerungen.

Auf derartige Eindrücke dürfen sich die Sportler im Apo Reef Marine Natural Park freuen. Er ist das geschützte Refugium von mehr als 380 Fischarten und befindet sich in der Mindoro-Straße.

Der bullige Napoleon-Lippfisch und die Karettschildkröte fühlen sich am Tubbataha-Riff ebenso wohl wie 500 weitere Arten. Seit 1993 zählt das philippinische Schutzgebiet zum UNESCO-Weltnaturerbe. Sehenswert sind nicht nur die Meeresbewohner, die mitunter in Schwärmen an den Naturliebhabern vorbeiziehen. Die Steilwände des Riffs wirken gigantisch.

Die weitläufige Inselwelt der Philippinen ist ideal, um den zivilisatorischen Trubel hinter sich zu lassen. Romantische Szenarien und ursprüngliche Eindrücke gibt es gewissermaßen wie Sand am Meer.

Es spricht aber auch nichts dagegen, die Abenteuer unter Wasser mit dem amüsanten Vergnügen an Land zu verknüpfen. Die Insel Boracay ist zum Beispiel für ihre attraktiven Tauchangebote und das facettenreiche Nachtleben bekannt.

Herzliche Destination voller Entdeckungn

Nach dem ersten Ausflug ist die Begeisterung fürs Unterwasserparadies entfacht. Das gilt für Profis ebenso wie für Anfänger. Denn auf den Philippinen gibt es hervorragende Möglichkeiten, um unter fachkundiger Anleitung mit dem Tauchsport zu beginnen.

Es kommt schnell der Wunsch auf, jede Minute des Urlaubs mit den Meeresbewohnern zu verbringen. Wer hin und wieder ohne Tauchflossen das Land erkundet, wird aber belohnt.

Die Philippinen sind reich gespickt mit kulturellen Sehenswürdigkeiten und landschaftlichen Eldorados. Dafür sind die traditionsreichen Reisterrassen von Banaue im Norden des Inselstaates ein gelungenes Beispiel, die zum Weltkulturerbe zählen.

Die regionale Küche gleicht einem aromatischen Feuerwerk. Sie vereint Einflüsse aus Indien, Japan, Mexiko und China in sich. Feinschmecker sollten sich Gaumenfreuden wie das Nationalgericht Adabo nicht entgehen lassen, von dem es zahlreiche Variationen gibt.

Die Köche dünsten hierfür beispielsweise fangfrischen Fisch, den sie gekonnt mit Zutaten wie Knoblauch, exotischen Gewürzen und Kokosmilch verfeinern. Jeder Moment der Reise balsamiert die Seele. Das ist nicht nur der unvergleichlichen Landschaft und der paradiesischen Unterwasserwelt zu verdanken. Die Philippiner empfangen die Urlauber mit einer Herzlichkeit, die kaum zu übertreffen ist.

Entdecken, träumen und durchstarten: Reise-Event für Düsseldorfer Pendler

Wer die „boot Düsseldorf 2019“ zwischen dem 19. und 27. Januar besucht, lernt in Halle 3 am Stand A74 die Schönheit der Philippinen kennen. Die gastfreundliche Destination möchte aber nicht nur die Gäste der weltweit führenden Messe für Wassersport und Boote inspirieren. Das Reiseland belebt deshalb zwischen dem 23. und 26. Januar den Eingangsbereich des Düsseldorfer Hauptbahnhofs.

Zahlreiche Videowände bescheren den Pendlern einen virtuellen Tapetenwechsel. In der hochmodernen Fotobox fällt die imaginäre Reise noch konkreter aus. Sie beamt die Besucher geradewegs in das sonnenverwöhnte Paradies mit tropischen Traumstränden, beachtlichen Korallenriffen und exotischen Meeresbewohnern.

Bei den Teilnehmern kommt gewiss der verträumte Gedanke auf, umgehend mit der Bahn den Flughafen anzusteuern und den Alltag hinter sich zu lassen. So fern liegt die Idee nicht. Beim Event wird eine Reise für zwei Personen inklusive Flüge und Hotelübernachtungen verlost.

Mabuhay! Mit diesem Wort werden die Glückspilze schon bald auf den Philippinen begrüßt. Der Begriff bezeichnet ursprünglich das Leben, wird aber auch für das herzliche Willkommen ausländischer Gäste verwendet. Das ist ein fabelhafter Auftakt für eine Auszeit, bei der es ums Erleben einer traumhaften Natur und sympathischen Kultur geht.


Philippinen_Coron_Two Seasons Coron (c) Francisco Guerro


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben