Fashion & Style, Featured, Looks & Outfits, Uhren

ANONIMO: Italienischer Schick und Schweizer Perfektion

ANONIMO Armbanduhren

[Sponsored Post] – Zu jedem stilvollen Outfit gehört eine Armbanduhr. Daran konnten auch die Smartphones nichts ändern. Elegant und zugleich nicht bieder soll sie sein, damit sie einwandfrei zum Anzug und zum Freizeitoutfit passt.

Exakt erfüllt die ANONIMO Militare Chrono diese hohen Ansprüche. Die Armbanduhr ist das Flaggschiff der Luxusmarke ANONIMO. Ein Blick auf die Website offenbart ihre Schönheit.

Entwickelt für Kampftaucher – wie geschaffen für Gentlemen

ANONIMO Militaire Chrono Von der ANONIMO Militare Chrono ist der modebewusste, aktive Gentleman begeistert. Ihr Design verkörpert auf eindrucksvolle Weise Eleganz, Leistungsfähigkeit und Sportlichkeit in einem. Das Uhrenmodell wurde 2001 entwickelt, um italienischen Kampftauchern eine hochwertige Uhr zu bieten.

Binnen kurzer Zeit ist sie zur Kultuhr avanciert, die auch die Herzen von Sammlern höher schlagen lässt. Das harmonische, schlichte Design macht sie zum optimalen Begleiter für Beruf und Freizeit. Zugleich steckt jede Menge Raffinesse in der Armbanduhr, was ihren Preis von 1.950 CHF bis maximal 4.950 CHF rechtfertigt.

So haben die Uhrendesigner die Krone exakt auf 12 Uhr gesetzt, was dem Modell eine gewisse Extravaganz verleiht, ohne ins Verspielte abzudriften. Ein patentiertes Schutz- und Verriegelungssystem für die Krone ist besonders beachtenswert.

Das exzeptionelle Handwerksgeschick florentinischer Uhrenmacher wird bei dem Uhrengehäuse deutlich. Diese Handwerker, deren Unternehmen sich seit 1939 dem Uhrengehäusebau widmen, kreieren das Gehäuse der ANONIMO Militare Chrono aus einem hochstabilen Bronzeblock, die bei einem Kaufpreis von 2.700 CHF startet. Im Unterschied zu gewöhnlichen Verfahren ist dies ein sehr aufwendiger Fertigungsprozess für Armbanduhren.

Bevor die Uhr zusammengebaut werden kann, schneiden die versierten Handwerker ein Innengewinde und dann ein Außengewinde in das Bronzestück. Die Patina ermöglicht eine rasche Metallalterung, die für eindrucksvolle Lichteffekte auf dem Metall sorgt. Dies ist ein gelungenes Highlight bei solch einer schlichten Uhr. In ihr steckt selbstverständlich ein mechanisches Uhrwerk, das mit höchster Präzision arbeitet.

Das steckt hinter dem anonymen Namen

Der Markenname ANONIMO klingt wenig greifbar. Er bedeutet anonym und belegt die Uhren so mit einer gewissen Mystik. Hinter dem Label stehen jedoch bedeutende Größen der Luxusgüterindustrie, die mit ihren Produkten die ganze Welt beeindrucken.

1997 wurde die Marke durch Federico Massacesi im italienischen Florenz gegründet. Es hätte keinen besseren Ort dafür geben können, sind in der zauberhaften Kulturstadt doch einige der besten Uhrenmacher der Welt beheimatet. Sie verleihen den Uhrenmodellen einen unnachahmlichen Schick und Stilsicherheit.

Massacesi selbst ist modeerfahrenen Gentlemen kein Fremder. Er war bereits Designer beim Modehaus Salvatore Ferragamo. Nur wenige Jahre später holte er sich einen leistungsstarken Partner an die Seite: den Schweizer Luxusgüterkonzern Compagnie Financière Richemont SA. Zu ihm gehören erfolgreiche Luxusmarken wie unter anderem Jaeger-LeCoultre und Cartier.

Aufgrund dieses Zusammenschlusses zog ANONIMO in die Schweiz und sitzt damit genau dort, wo die besten und teuersten Uhren der Welt herkommen. Dadurch entstanden Synergieeffekte, die für die heutige, eindrucksvolle ANONIMO-Kollektion verantwortlich sind.

Sorgfältig ausgewählte Materialien

Zweifelsohne kommen bei Luxusuhren wie den ANONIMO-Uhren ausschließlich Materialien zum Einsatz, die durch Robustheit, Leistungsfähigkeit und eine edle Optik überzeugen. Stahl DLC und Edelstahl werden ebenso verwendet wie Marine-Bronze. Letztere wird geschickt mit Zink angereichert, wodurch ANONIMO ein Stück weit den Luxusuhrenmarkt revolutionierte. Zugleich steht die Marine-Bronze für eine beachtliche Stabilität und Kernigkeit. Eine Uhr für echte Kerle mit Stil könnte kaum ein besseres Material enthalten.

Das Matterhorn als Krönung

Genauso wie die Marine-Bronze repräsentiert auch das Matterhorn klassische männliche Eigenschaften. Da ANONIMO jetzt seinen Sitz in der Schweiz hat, drängte es sich förmlich auf, den Monte Cervino in die Marke zu integrieren.

Natürlich sollte dies subtil geschehen, denn ein echter Gentleman versteht sich auf Understatement. Und so spiegelt das Zifferblatt der ANONIMO-Uhren die markante Pyramidenform des weltbekannten Berges nur wider, wenn die Armbanduhr 12 Uhr, 4 Uhr oder 8 Uhr anzeigt. Dies ist ein gekonntes Extra, was ganz und gar den Regeln des strengen, sportlichen Schicks der Italiener entspricht.

Eine Marke für Kenner und Genießer

ANONIMO ist für Luxusmarkenkenner alles andere als anonym. Es ist ein Label, was für unaufgeregte Eleganz und Stilsicherheit steht. Die Armbanduhren eigenen sich für den Alltag hervorragend, da sie robust und zeitlos sind. Wer sie an dem Handgelenk eines Gentlemans entdeckt und zu bewerten weiß, der gehört zu einem elitären Kreis von Genießern. Dies verleiht den Armbanduhren einen zusätzlichen Charme. Es lohnt sich, sich die Kreationen aus dem Hause ANONIMO anzusehen.


Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von ANONIMO


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben