Cars, Fashion & Style

Autotuning – der Weg zum ganz individuellen Auto

Autotuning - Hobby für Männer

Autotuning ist seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Männerhobbys überhaupt. Oft geht es dabei um die Schnelligkeit und die Aerodynamik des Wagens, meist aber auch darum, das eigene Auto zu einem ganz individuellen Statement zu machen.

Autotuning wieder stark im Trend

Individuelle Felgen-Reifen-Kombinationen, stärkere Motoren bei gleichzeitig geringerem Spritverbrauch und originelle Lackierungen: Autotuning erfreut sich ungebrochener Popularität. Allein im letzten Jahr setzte die Tuning-Branche 4,5 Milliarden Euro um – in Deutschland versteht sich.

Zu den großen Tuning-Messen in Friedrichshafen und Essen strömen jedes Jahr tausende Besucherm um einzigartige Autos zu bewundern, Tuning-Teile zu kaufen und mit anderen Fans zu fachsimpeln.

Nicht zuletzt das Internet hat dazu beigetragen, dass Tuning eine Renaissance erlebt: Es erleichtert die Bestellung von Ersatz- und Zusatzteilen weltweit und bietet den Fans bestimmter Automarken die Möglichkeit, sich auf Portalen wie http://www.tuningsuche.de/autos/Mazda-Tuning.html zu vernetzen.

Hier finden Anfänger Tipps zum Einstieg, während Experten die Feinheiten unterschiedlicher Alufelgen diskutieren. Natürlich werden auch rege Bilder und Videos der eigenen Meisterwerke hochgeladen und Verabredungen getroffen.

Einstieg ins Autotuning

Autotuning ist ideal für alle Autoliebhaber, die vor der Oldtimer-Restaurierung noch Scheu haben, da dieses Hobby zeitaufwendiger und kostenintensiver ist. Vom Autotuning kann schließlich schon gesprochen werden, wenn am eigenen Auto die langweiligen Felgen des Herstellers durch besonders auffällige Felgen ersetzt werden.

Auch der Einbau einer tollen Musikanlage mit Lautsprechern und Verstärkern oder der Einbau eines DVD-Players mit Monitor auf den Rücksitzen für die Kinder auf langen Fahrten gehört zum Autotuning. Hier lassen sich viele Erfahrungen sammeln, ohne dass dabei gleich Schaden am Auto entsteht, wenn etwas schief geht.

Wer später den Schritt zum Motortuning machen will, um die PS-Leistung des Autos zu steigern oder den Wagen tiefer zu legen, sollte sich zunächst gründlich informieren und am besten über eines der bereits erwähnten Foren mit Experten in Verbindung setzen. Wenn beim Tuning etwas schief geht, können leicht teure Reparaturen notwendig werden.

Beim Verändern der Beleuchtung müssen zudem die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung beachtet werden: Während zum Beispiel der Austausch herkömmlicher Leuchten gegen moderne energiesparende LED-Leuchten problemlos möglich ist, dürfen zusätzliche Leuchten meist nicht angebracht werden. Auch allgemein sollte beim Tuning darauf geachtet werden, dass durch das Tuning die Betriebserlaubnis nicht erlischt.


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / monkeybusinessimages

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben