Fashion & Style

Brogues, Budapester & Co.: Schuhtrends 2014

Herrenschuhe Trends 2014

Wohin geht die Reise in der männlichen Schuhmode in diesem Frühjahr? Ganz klar zurück zur klassischen Eleganz. Ausgelatschte Turnschuhe gehen im Berufsleben nicht einmal mehr zur lässigen Jeans. Stattdessen erleben Brogues ihr Comeback.

Brogues oder Budapester:
Der feine Unterschied

Auf den ersten Blick sehen beide Schuhmodelle gleich aus: Sie zeichnen sich durch edles Material, elegante Schnitte und insbesondere die auffälligen Lochmuster im Leder auf. Tatsächlich steckt der Teufel im Detail: Sowohl Budapester als auch Full Brogues zeichnen sich durch die sogenannte Flügelkappe vorne aus. Die Lochmusterung darf bei beiden variieren.

Der Unterschied steckt hier in den speziellen Budapester Leisten, die in der ungarischen Hauptstadt entworfen wurden – eine spezielle Leistenform mit hoher Spitze.

Neben den Full Brogues gibt es jedoch auch noch die sogenannten Half Brogues oder Semi Brogues, die eine gerade Kappe haben und an dieser identifiziert werden können. Sie sind im Aussehen wiederum eng mit den Oxfords verwandt, die allerdings kein Lochmuster haben und daher als etwas weniger elegant gelten.

Allgemein lässt sich sagen, dass sich Oxfords und Semi Brogues gut für den Arbeitsalltag in Jeans eignen und Full Brogues und Budapester für den elegantere Anlass, zum Beispiel einem abendlichen Empfang oder ein festliches Essen im edlen Anzug.

Zauberwort rahmengenäht

Und woran erkennt man echte Klasse? Am Leder und an der Naht. Auch wer sich nicht in Budapest maßgefertigte Lederschuhe leisten kann, sollte auf Qualität achten. So gelten Schuhe aus Pferdeleder als hochwertiger als Schuhe aus herkömmlichem Kalbsleder.

Besonders wichtig ist jedoch die richtige Naht: Nur rahmengenähte Schuhe bieten langjährig haltende Qualität. Ob die Schuhe genäht wurden oder nur – wie heute leider üblich – geklebt, lässt sich mit einem Blick auf die Sohle klären: Dort muss die durchgesteppte Naht sichtbar sein.

Freizeitlook 2014: Es wird gesetzter

Die neue Eleganz in der Schuhmode spiegelt sich auch in der Freizeit wider: Hier sind gesetzte Töne wie Schwarz, Dunkelbraun und Grau angesagt sowie hochwertiges Leder und robuste Sohlen.

Im Limango-Outlet findet sich eine große Auswahl dieser angesagten Treter, die als High oder Low Sneaker getragen werden können. Ausgelatschte Chucks sollten dagegen höchstens noch zu Hause bei der Gartenarbeit getragen werden und knallbunte Sportschuhe dort, wo sie hingehören: auf dem Joggingpfad.


Ebenfalls interessante Artikel:


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / Zurijeta


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben