Cars

CITROËN C4 Cactus – Love it or Hate it! Just try it!

[Sponsored Post] – Kakteen sind Geschmackssache: Die einen lieben die puristische Extravaganz, andere wünschen sich ein paar stilvolle Blüten mehr. Dennoch begegnen alle Fraktionen dem Gewächs mit Respekt. Das ist den herausragenden Spitzen ebenso zu verdanken wie den außergewöhnlichen Charakteristiken.

Gewiss ergeben sich Parallelen zu den Reaktionen auf den neuen Citroën Cactus. Deshalb überlässt der französische Autohersteller das Urteil den potentiellen Kunden. Die aktuelle Kampagne fordert dazu auf, für oder gegen das Modell abzustimmen.

Wer sich an dem Voting beteiligt, kann sich mit etwas Glück einen Sitzsack an Land ziehen. Ein Gewinn, der nicht zufällig ausgewählt wurde.

Mutige Visionen aus Frankreich

Wer mit der Fahrzeuggeschichte vertraut ist, seufzt bei dem Kürzel DS auf und kennt umgehend die Bedeutung. Ausgesprochen ergeben die beiden Buchstaben eine Göttin und bezeichnen ein legendär schickes Modell von Citroën.

Die Luxuslimousine steckte voller Innovationen und Extravaganzen. Unvergleichlich charakteristisch war auch ein kleineres Wunderwerk aus den französischen Werken: 2CV, besser bekannt als die Ente. Mutig, visionär und distinktiv war die Marke also schon immer.

Das neue Exemplar aus der Modellküche vom C4 erinnert ein wenig an die Novelle Cuisine:

Minimalismus kombiniert sich mit kreativer Technologie zu einer Herausforderung für den Geschmackssinn.

Der Cactus unter den Kleinwagen hebt sich bewusst und deutlich vom Mainstream ab. Was zunächst irritiert und die Sinne anpickt, offenbart sich auf den zweiten Blick als genialer Schachzug.

Puristisches Setting an Bord

Aus dem motorisierten Alltag und dem Rennsport ist bekannt, dass jedes Gramm den Kraftstoffverbrauch erhöht. Deshalb wirft Citroën Überflüssiges über Bord, um das Gewicht vom C4 um 200 Kilogramm zu reduzieren. Lediglich die Entscheidung für eine durchgehende Rückbank und Ausstellfenster im hinteren Bereich spart 17 Kilogramm ein.

Alle markanten Designelemente des Fahrzeugs punkten zugleich mit funktionalen Vorzügen: Die Dachrailing bewährt sich bei Transportfragen.

Der ungewöhnliche Look mit seitlichem Airbump schützt die Karosserie. Der geradlinige, puristische Stil vermittelt Harmonie und reduziert die Herstellungskosten.

Großzügige Extras zum Wohlfühlen

Nur in einem Punkt setzt der Cactus auf ein deutliches Plus, das einst zum Standard gehörte: das geräumige Handschuhfach. Allein dieses Detail kann dafür sorgen, dass der Funke überspringt und der neue C4 zum Liebling wird. Satte 8,5 Liter warten darauf, mit Getränken, Süßigkeiten, CDs und vielem mehr gefüllt zu werden.

Den Beifahrerairbag verlegten die cleveren Franzosen kurze Hand in den Dachhimmel. Nicht nur das Bordgepäck freut sich während der Fahrt über einen tollen Stammplatz.

Stylisch und bequem ist die durchgehende Sitzfläche in der ersten Reihe, die an das Sofa im Wohnzimmer erinnert. Das verleitet doch glatt zu einem nostalgisch-romantischen Abstecher ins Autokino. Platz genug für Popcorn gibt es allemal.


Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Citroën


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben