Fashion & Style, Styleguide

Das Einstecktuch – Wie falte ich ein Einstecktuch?

Einstecktuch

Ein Einstecktuch ist immer eine gute Sache, wenn der Anzug alleine zu uniformierend wirkt, um dem eigenen Erscheinungsbild einen Anstrich mit Persönlichkeit zu geben – ob für eine Hochzeit oder im Business-Look.

Natürlich stellen sich dabei unterschiedliche Fragen:

  • Wie falte ich ein Einstecktuch richtig?
  • Gibt es verschiedene Arten ein Einstecktuch zu falten?
  • Und wie falte ich ein Einstecktuch zu welchem Anlass?

Bevor wir auf die unterschiedlichen Fragen zum Einstecktuch eingehen haben wir noch einen Webtipp: Fünf unterschiedliche Arten wie der Gentleman ein Einstecktuch falten kann – zusammen mit Tipps zur Wirkung – stellt Mr Porter im hauseigenen Journal vor.

Falttechniken und Bedeutungen

Ein smartes Einstecktuch kann mit verschiedenen Falttechniken in die äußere Brusttasche des Sakkos gesteckt werden. Wenn der Anzug alleine zu uniformierend wirkt, dann lässt sich das gesamte Erscheinungsbild mit dem kleinen Tuch hervorragend abrunden.

Das Einstecktuch kann generell für die unterschiedlichsten Anlässe herangezogen werden. Sowohl bei der Hochzeit oder einem wichtigen Meeting macht man damit stets eine gute Figur.

Es gibt die Tücher in den verschiedensten Farben und Musterungen. Aus diesem Grund kann wahrlich jeder Geschmack bedient werden. Das Einstecktuch lässt sich immer passend zum aktuellen Anzug wählen. So entsteht auch eine fantastische Abwechslung.

Wie faltet man ein Einstecktuch richtig?

Hier sei zu bemerken, dass es viele verschiedene Arten gibt. Je nach Anlass kann man sich dabei an zahlreiche Anleitungen halten, die oftmals auch Hinweise geben, welche Bedeutung eine gewisse Faltung hat.



Für das richtige Falten spielt auch stets das Material eine Rolle. Tücher aus Leinen lassen sich sehr leicht zusammenfalten.

  • Elegante Falttechnik: Einstecktücher aus Leinen sollten passend zur Breite der Tasche auf der Brust eingesteckt werden. Es sollte noch ein Rand von rund 2 Zentimetern herausschauen. Diese Einstecktechnik wird als sehr elegant und seriös gehandelt. Sie eignet sich gerade deswegen besonders für wichtige Meetings und den alltäglichen Gang ins Büro.
  • Lässige Falttechnik: Wenn es jedoch etwas lässiger sein darf, dann kann das Einstecktuch auseinandergefaltet mit den Enden voran in die Brusttasche gesteckt werden. An der Oberseite werden die Enden dann ein wenig herausgezupft. Spielend leicht wird auf diese Weise ein relativ elegantes und seriöses Outfit aufgelockert und schon ist der anspruchsvolle Mann für einen legeren Abend gerüstet.

Feines Material farblich kombiniert zum Dress



Die klassische Form eines Einstecktuches besteht aus hochwertigem weißem Leinen. Sehr effektvoll sieht es zu einem einfachen weißen Hemd aus.

Für elegante Anlässe eignen sich hingegen ganz besonders farbige Seidentücher. Das Einstecktuch aus Seide sollte am Ende auf jeden Fall mit der Farbe des Hemdes abgestimmt werden. Es ist anzuraten, dass das Tuch stets die Grundfarbe der Krawatte oder aber des Hemdes aufnimmt. So wird ein sehr stimmiger Look kreiert, der natürlich auch sehr elegant wirkt.

Zuweilen können sowohl Krawatte als auch Einstecktuch in einem Set erworben werden. So wird Anfängern eine geschmackvolle Kombination gesichert, die harmoniert und daher für jeden Anlass eine Bereicherung darstellt.

Wer die Falttechniken selbst nicht anwenden möchte, der hat zudem die Möglichkeit und kann bereits gefaltete Einstecktücher kaufen. Diese müssen dann nur noch in die Brusttasche gesteckt werden und schon ist das Outfit perfekt umrahmt.


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / NejroN


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben