Lifestyle, Tipps & Ratgeber

Die beliebtesten Studienfächer und Studiengänge bei Männern

Studienwahl Männer

Viele Schulabgänger entschließen sich nach ihrem bestandenen Abitur zu einem Studium an einer Fachhochschule oder einer Universität, um ihren absoluten Traumberuf zu erlernen und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit einem Bachelor, Master oder einem ähnlichen universitären Abschluss um das Vielfache zu erhöhen.

Dabei ist deutlich zu erkennen, dass Frauen andere Studienfächer bevorzugen als es die Herren der Schöpfung tun. Während Frauen ihr Studienfach eher in den Bereichen Kunst, Sprache oder Naturwissenschaft wählen, bevorzugen die Männer eher Berufe in technischen oder wirtschaftlichen Bereichen.

Die 10 beliebtesten Studiengänge für Männer

Inspiriert vom Artikel “Die beliebtesten Studiengänge” haben wir für einen besseren Überblick zur Wahl des Studiums, zu jedem Studiengang ein paar Informationen herausgesucht.

1.) Betriebswirtschaftslehre

Noch bis vor einigen Jahren hörte man böse Zunge immer wieder verkünden „Wer nichts kann, der studiert BWL“. Ein mittlerweile Gott sei Dank widerlegtes Vorurteil, denn in keinem Studiengang erlernt man so viel sinnvolles, wirtschaftlich breitgefächertes Know-How wie hier.

Es werden neben allgemeinen Managementfähigkeiten auch Mathematik und Fremdsprachen gelehrt. Am Ende des Studiums sind die Absolventen absolute Profis in den Bereichen Controlling, Marketing und Personalführung. Optimale Voraussetzungen also für jede Art von Führungsposition.

Das Einstiegsgehalt hängt davon ab, ob der Absolvent nur das Grundstudium, also den Bachelor, absolviert hat, oder aber sogar den Master.

2.) Maschinenbau

Generell kann man sagen, dass ein Studium natürlich immer sehr anspruchsvoll ist. Auf Grund des hohen Anteils an technischem Grundwissen, wird das Fach Maschinenbau von Absolventen, Dozenten und Kritikern jedoch als besonders anspruchsvoll bewertet.

Im Bereich des Maschinenbaus müssen die gelernten Ingenieure unter anderem ebenfalls über Kenntnisse in den Bereichen Mathematik, Physik oder Informatik verfügen.

Nach erfolgreichem Bestehen dürfte es nicht schwer fallen eine attraktive Stelle zu finden, da die Tätigkeitsfelder für Maschinenbauingenieure breit gefächert sind. Absolventen werden unter anderem in den Bereichen Luft- und Raumfahrtechnik oder Fahrzeugbau fündig.

3.) Informatik

Das Fach Informatik ist nach wie vor ein klarer Männermagnet und zieht jährlich viele männliche Studenten an. In diesem vielfältigen Studienfach lernt man unter anderem, eine Software oder IT-Systeme zu entwickeln oder zu verbessern.

Als Interessent dieses Faches sollte man vor allem keine Berührungsängste mit dem Fach Mathematik haben, da dieses Grundvoraussetzung für jeden Informatiker ist.

Gerade im Bereich Informatik gibt es viele verschiedene Fachrichtungen, wie beispielsweise den SPS-Programmierer. Die Chancen einen Job zu finden, stehen bei Abschluß eines erfolgreichen Studiums sehr gut, da viele Jobbörsen vor Angeboten platzen.

4.) Elektrotechnik

Wer sich für das Fach Elektrotechnik interessiert sollte eindeutig Spaß an technischen, physikalischen und mathematischen Experimenten haben. Eine selbstständige Arbeits- und Denkweise sowie ein generell innovatives, kreatives Wesen ist im Bereich der Elektrotechnik ein wichtiges Kriterium und Spaß und Erfolg haben zu können.

Ähnlich wie im Bereich des Maschinenbaus finden Absolventen häufig Jobs in der Luft- und Raumfahrttechnik oder aber der Automobilbranche.

5.) Rechtswissenschaften

Egal ob Anwalt, Richter oder Staatsanwalt – wer den Gerichtssaal beruflich betreten möchte und sich mit allerlei Gesetzen und Paragraphen beschäftigen will, sollte das Fach Rechtswissenschaften studieren. Der Eintritt in die Hörsäle der juristischen Fakultäten ist in der Regel ein hoher Numerus Clausus, weshalb nicht alle interessierten Abiturienten dieses Fach studieren können.

Fragt man Jura Studenten weshalb sie sich gerade für dieses Fach entschieden haben, sind die häufigsten Antworten die hohe Anerkennung die man als Jurist erlangt und das Gehalt, dass sich in der Regel durchaus sehen lassen kann.

6.) Wirtschaftsingenieurwesen

Das Studium des Wirtschaftsingenieurwesens ist ein interdisziplinäres Studium. Dies bedeutet in erster Linie, dass es sich hier nicht nur um einen Fachbereich handelt der vermittelt wird, sondern das zwei oder mehrere wichtige Bereiche aufeinandertreffen. Im Ingenieurwesen sind es die beiden Bereiche Technik und Betriebswirtschaft.

Der Absolvent dieses Studiums ist sowohl in allen technischen als auch in allen wirtschaftlichen Berufszweigen höchst versiert. Dies ermöglicht dem Wirtschaftsingenieur als Führungsposition unter anderem in den Bereichen Logistik, Marketing oder Controlling zu arbeiten.

Was habe ich studiert? Ich persönlich habe Wirtschaftsingenieurwesen (B.Sc.) an der Fachhochschule Südwestfalen in Hagen studiert.

7.) Wirtschaftswissenschaften

Studenten der Wirtschaftswissenschaften genießen eine vielseitige Ausbildung, welche die Bereiche Betriebswirtschaftslehre sowie Volkswirtschaftslehre abdeckt. Sie sind somit für verschiedene Stellen prädestiniert und in einem Unternehmen vielseitig einsetzbar.

8.) Medizin

Wer das Wohl des Menschen über alles andere stellt, in jeder Situation das Leben eines anderen retten möchte oder sich in der Forschung für die Entwicklung neuer Therapien und Medikamente einsetzen will, der sollte sich für den Beruf des Mediziners entscheiden.

Auch hier sorgt ein in der Regel sehr hoher Numerus Clausus für eine radikale Selektion der interessierten Anwärter. Übersteht man diese Hürde allerdings, stehen einem im medizinischen Bereich alle Wege offen.

9.) Wirtschaftsinformatik

Bei diesem Studiengang handelt es sich um eine Kombination aus den Fächern Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsinformatik. Dieses Studium ermöglicht es, wirtschaftliche Anliegen mit informatischen Werkzeugen zu lösen.

Ein Berufseinstieg ist für Absolventen in der Regel sehr leicht, da ein großer Bedarf u.a. an Projektleitern oder Programmieren, besteht.

10.) Physik

Die Physik ist bei Männern ein beliebtes Fach unter den Naturwissenschaften. Die Karrierechancen sind in diesem Bereich besonders hoch, wenn man einen Masterabschluss oder eine Promotion vorweisen kann.

Die Arbeitsmöglichkeiten sind breit gefächert: Absolventen finden unter anderem Jobmöglichkeiten in der Forschung, der Pharmazie oder an Hochschulen, beispielsweise als Dozenten.

Nur mit Ehrgeiz und Disziplin zum erfolgreichen Studienabschluß!

Schlussendlich erfordert das Absolvieren eines Studiums immer eine Menge Ehrgeiz, Disziplin und Lernbereitschaft. Mit der richtigen Einstellung, dem nötigen Ehrgeiz und einem guten Karriere-Netzwerk sollte es jedem Absolventen möglich sein, eine erfolgreiche Karriere zu bestreiten.


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / g-stockstudio


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben