Cars

Fahrzeugaufbereitung – Warum eine Fahrzeugpflege durchaus sinnvoll ist!

Fahrzeugaufbereitung

Viele Autobesitzer beschränken sich bei der Pflege ihres Fahrzeugs auf regelmäßige Reinigungen und gelegentliche Schönheitsreparaturen. Wie gut diese Strategie ist, hängt stark von den eigenen Ansprüchen ab: Für einen durchschnittlichen Gebrauchtwagen, bei dem es nicht mehr auf den Wiederverkaufswert ankommt, kann sie unter Umständen durchaus ausreichend sein.

Fahrzeugpflege vom Fachmann

Anders sieht es aus, wenn der Werterhalt eine Rolle spielt – in diesem Fall lohnt es sich durchaus, in regelmäßigen Abständen etwas genauer hinzuschauen. Wo nicht nur die kurzfristige Verschönerung das Ziel ist, sind weitergehende Maßnahmen oft sinnvoll und notwendig. Die beste Entscheidung ist in diesem Fall oft eine fachmännisch vorgenommene Fahrzeugaufbereitung. Vor allem Sportwagen und Oldtimer Bedarf es einer besonderen Fahrzeugpflege.

Geld sparen bei der Versicherung: Wußten Sie, dass bei Oldtimern vor allem Zustand, Wert und Alter über die Höhe der KFZ-Versicherung bestimmen und nicht Hubraum oder CO2 Ausstoß?

Die Fahrzeugaufbereitung beseitigt nicht nur oberflächliche Mängel, sie sorgt auch dafür, dass die Substanz in einem guten Zustand gehalten wird. Dabei kann das Ausbessern von Dellen und Schrammen ebenso anfallen wie die Reparatur von Polstern und Leder. Auf jeden Fall sollte die Prozedur auch eine gründliche Reinigung aller Teile umfassen, die bei der üblichen Wäsche meist unter den Tisch fällt.

Wertverlust durch regelmäßige Fahrzeugpflege mindern

Bei hochwertigen Autos macht sich eine fachmännische Fahrzeugpflege auf Dauer durchaus bezahlt: Der Wertverlust, der mit dem Alter einhergeht, kann beträchtlich gesenkt werden, da das Fahrzeug langfristig in einem wesentlich besseren Zustand gehalten wird.

Was beeinhaltet eine professionelle Fahrzeugaufwertung?

  1. Entfernung von Dellen und Beulen
  2. Beilackierung
  3. Kratzer und Schrammen entfernen
  4. Polsterreparatur, Lederrepartur und Kunststoffreparatur
  5. Lackversiegelung

Das Angebot für Fahrzeugaufbereitungen ist groß und wird für das ungeübte Auge schnell unübersichtlich. Besonders die Preisspannen machen einen Vergleich nicht immer leicht – neben seriösen Angeboten sind auf dem Markt auch zahlreiche billige Varianten zu finden, die oft nicht das halten, was sie versprechen.

Achten Sie auf die Qualität!

Ein wenig gründliches Vorgehen und der Einsatz von minderwertigen Materialien wirken sich nicht nur auf den Werterhalt negativ aus, sie schaffen oft auch nur vorübergehend kosmetische Abhilfe. Wer an einer nachhaltigen und sinnvollen Fahrzeugaufbereitung interessiert ist, sollte daher nicht am falschen Ende sparen und neben den Preisen auch die angebotene Leistung genau vergleichen.

Generell gilt: Eine gute Fahrzeugaufbereitung lässt sich in der Regel nicht in wenigen Stunden schaffen. Auch Pauschalangebote sind mit Vorsicht zu genießen – die anfallenden Arbeiten sind von Fahrzeug zu Fahrzeug extrem unterschiedlich, weshalb eine seriöse Einschätzung immer nur individuell möglich ist. Achten Sie also darauf, dass die Firma die Fahrzeugaufbereitung auch “individuell” durchführt. Wie ein solches Angebot beschrieben wird können Sie z.B. hier sehen:

Wir benötigen zwischen 1-2 Tage für eine gründliche Fahrzeugaufwertung. Der Preis für die bessere PKW-Aufbereitung wird nach dem anfallenden Aufwand für das Fahrzeug individuell berechnet. Aus diesem Grund werden wir auch keine Pauschalangebote für diese Leistung anbieten. Wir bieten lieber Qualität als Quantität an. Quelle: Car-Around.de

Wer eine Aufbereitung in Auftrag gibt, sollte sich zudem vorher immer über den genauen Leistungsumfang informieren. Ein guter Indikator für seriöse Angebote ist das Reinigungsprogramm – es sollte in jedem Fall neben einer Handreinigung von Fenstern, Armaturen, Felgen und Polstern auch eine Hochdruckvorwäsche enthalten, um höheren Ansprüchen zu genügen.


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / Bhakpong

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben