Tipps & Ratgeber, Travel

Fernweh – Mallorca im Winter erleben

Überwintern auf Mallorca

Wer Mallorcas authentische Seite kennen lernen möchte, sollte im Winter auf die größte Insel der Balearen-Gruppe reisen. Fernab der Hauptsaison kann man die schönsten Orte auf Mallorca entdecken und sich von der Stille der Landschaft faszinieren lassen.

Ob auf ausgedehnten Klettertouren, beim Radfahren oder Spaziergängen an der Küste: Während in Deutschland ein eisiger Wind bläst, lassen es auf Mallorca Temperaturen von durchschnittlich 15 bis 20 Grad auch im Winter zu, sich den ganzen Tag im Freien aufzuhalten und die Ruhe auf der Insel zu genießen.

Flug und Unterkunft nach und auf Mallorca

Nicht nur die wenigen Touristen in der Nebensaison sind ein Grund, Mallorca im Winter zu besuchen, sondern auch die günstigen Flüge und bezahlbaren Unterkünfte. Preisvorteile von bis zu 50% sind keine Seltenheit und online kann man sich schnell den passenden Flug nach seinen Wünschen aussuchen.

Viele Fluggesellschaften fliegen von Deutschlands Großstädten direkt nach Palma – die Flugzeit beträgt dabei gerade einmal 2 Stunden. Bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft hat man im Winter eine große Auswahl.

Wer auf sein Budget achten muss und das Geld für eine luxuriöse Unterkunft lieber in typisch mallorquinisches Essen und spannende Freizeitaktivitäten investieren möchte, wird auf diesem Portal fündig.

Hier kann man nicht nur die Lage der Ferienwohnung auf Mallorca auswählen, sondern seine Ergebnisse auch nach den gewünschten Ausstattungsmerkmalen und der Art der Unterkunft filtern.

Outdoor-Aktivitäten auf Mallorca

Im Winter herrschen die perfekten klimatischen Bedingungen, um die Insel entweder auf dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden. So entdeckt man früher oder später Orte, die einem bei einer Auto- oder Busfahrt verborgen geblieben wären.

Mallorca hat in den letzten Jahren in den Ausbau der Radwege investiert, sodass man nun direkt an der Küste entlang fahren kann. Bei der Vielzahl an Routen kommen sowohl Anfänger als auch Radprofis auf ihre Kosten. Eine der beliebtesten Touren ist der Küstenradweg von Palma nach Arenal, der kein besonderes Können erfordert und so auch für Anfänger und Familien geeignet ist.

Wer die Wanderschuhe dem Fahrrad vorzieht, kann beispielsweise per pedes die Burg Alaró erklimmen und den atemberaubenden Blick über Mallorca genießen, oder sich für eine der anderen, nicht minder schönen Wanderrouten entscheiden.

Volksfeste im Winter auf Mallorca

Eines der größten Volksfeste auf der Insel feiern die Mallorquiner im Januar, nämlich die Namenstage der lokalen Schutzheiligen San Antonio und San Sebastián. Jedes Jahr um den 17. Januar findet das etwa 10-tägige Festival statt und endet traditionsgemäß mit einem Feuerwerk. In Palma werden Holzkohlegrills aufgestellt, auf denen jeder sein mitgebrachtes Fleisch grillen kann.

Der erste Monat des Jahres bringt noch ein weiteres Highlight mit sich, denn bis Ende Januar erblühen über sieben Millionen Mandelbäume auf Mallorca und verwandeln die Insel in ein romantisches, weiß-rosafarbenes Blütenmeer.

Um das Naturspektakel zu würdigen, feiert beispielsweise das kleine Örtchen Petra die sogenannte Mandelblüte am 12. Februar mit einem Fest.

Mallorquinische Küche – Kulinarik auf Mallorca

Auch wenn viele Lokale nur in der Hauptsaison geöffnet haben, findet man in der Nebensaison trotzdem viele authentische Restaurants, die von Einheimischen besucht werden. Die rustikale mallorquinische Küche mit Fleisch- und Gemüse-Gerichten wie Sobrasadas (typisch mallorquinische, luftgetrocknete Streichwürste) oder Coques (Pizza-ähnliche Gemüseküchlein) passt hervorragend zu den milden Temperaturen im mallorquinischen Winter.

Regionale Zutaten bekommt man auch in der kalten Jahreszeit auf den zahlreichen Märkten Mallorcas. Die Markthallen Palmas bieten in einer tollen Atmosphäre eine große Auswahl an mallorquinischen Produkten, sodass jeder in der Ferienwohnung die landestypischen Gerichte nachkochen kann.

Auch der Flohmarkt in Consell ist ein beliebtes Ausflugsziel, denn hier wird jeder auf der Suche nach Souvenirs für die Liebsten zu Hause fündig. Auch mallorquinischer Wein darf bei einer Reise auf die Insel natürlich nicht fehlen. So kann man den Winter mit allen Sinnen genießen und dem kalt-grauen Alltag in Deutschland entfliehen.


Bildnachweis: Thinkstock / Anita_Bonita


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben