Fashion & Style, Hairstyle

Frisuren: Unstrukturierte Surfer Frisuren liegen im Trend

Surfer Frisur

Schon seit den 1960er Jahren ist die Surfer Frisur bei Männern sehr beliebt, wenn sie sich auch nicht zu jeder Zeit wirklich durchsetzen konnte. Vor allem in den 90er Jahren waren es deutlich weniger Herren, die sich mit dieser Frisur anfreunden konnten.

Die Surfer Frisur

Eigentlich unverständlich, ist solch eine Surfer Frisur doch überaus pflegeleicht – Haare verstrubbelt, ein wenig länger, kaum Aufwand mit Kamm oder Gel.

Natürlich muss niemand wirklich ein aktiver Surfer sein, um eine Surfer Frisur zu tragen. Doch eine einigermaßen sportliche Figur sollte schon vorhanden sein.

Die Haare sollten etwas länger sein, idealerweise schulterlang. Hierzulande ist meist eine Blondierung nötig, um den perfekten Look zu bekommen. In heißen Gegenden, in denen tatsächlich auch gesurft wird, tun Sonne und Wasser ihr Übriges und sorgen für das Ausbleichen der Haare.

Heute werden die Surfer Frisuren meist durchgestuft. Es ist sogar möglich, sich einen Pony schneiden zu lassen. Damit die Frisur nicht zu feminin wirkt, sollte der Pony allerdings schräg geschnitten werden.

Das Styling und die Pflege von Surfer Frisuren

Doch es ist ein Trugschluss, dass die Surfer Frisur von selbst aussieht wie gemalt. Auch sie braucht ein gewisses Maß an Styling, an Haarwachs oder Gel kommt Mann einfach nicht vorbei. Allerdings werden nur geringe Mengen davon eingeknetet.

Wer noch nicht recht weiß, wie er sich das Styling vorzustellen hat, muss nur einen Blick in die Welt der Stars und Sternchen werfen. Denn es gab schon viele berühmte Männer, die es mit der Surfer Frisur versucht haben. Allen voran müssen hier David Beckham und Owen Wilson genannt werden.

Das Styling ist nicht eben zeitaufwendig, allerdings muss die Frisur am Morgen auf jeden Fall in Ordnung gebracht werden. Ein absolutes No-Go sind strähnige Haare. Tägliches Waschen mit einem milden Shampoo ist daher Pflicht. Zudem dürfen die Haare nicht mitgenommen aussehen, was bei längeren Haaren oft nicht einfach ist.

Bildnachweis: Thinkstock / iStock / Jacob Wackerhausen

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben