Beauty

Gillette Body für den adrett gepflegten Gentleman

[Sponsored Video] Die Zeiten wandeln sich und damit auch der Look der zivilisierten Zweibeiner. Die Körperbehaarung vom Scheitel bis zur Sohle spiegelt die Evolutionsgeschichte vom Homo Sapiens ebenso wider wie das Geschlecht und den Zeitgeist.

Das Unternehmen Gillette hat diese Historie in den vergangenen 100 Jahren aus nächster Nähe begleitet und reagiert mit Gillette Body auf die aktuellen Trends beim maskulinen Styling. Immer deutlicher zeichnet sich ab: Das Terminalhaar muss mit Blick auf das gegenwärtige Schönheitsideal weichen.

Glatte Schönheit statt wuchernde Geschlechtsmerkmale

Irgendwann schwangen sich Affen von der Palme herab, lernten den aufrechten Gang und präsentierten sich zunehmend zivilisiert. Dabei reduzierte sich das haarige Outfit immer mehr, bis nur noch einzelne Partien der Gattung Mensch bedeckt waren.

Dieser Verlust ist unter dem Strich als Gewinn zu sehen: Erst dadurch wurde es nötig und möglich, dass stetig neue Kollektionen von Top-Designern die Optik des Mannes adeln. Der feine Zwirn steht im Rampenlicht und weist der schützende Körperbehaarung eine untergeordnete bis unerwünschte Rolle zu. Vom adretten Auftritt sollte das natürliche Gewirr nicht ablenken.

Dies ist selbstverständlich eine äußerst verkürzte Darstellung der Evolution des erfolgreichen Mannes, was nichts an den Konsequenzen ändert: Mit üppigem Bewuchs wird sich aktuell nicht mehr gebrüstet. Als sekundäres Geschlechtsmerkmal, das die weibliche Spezies anlockt, haben Matten auf den Armen, Beinen und Oberkörpern der Männer ausgedient.

Der maskuline Dschungel wird gerodet

Das war nicht immer so. Auf die Frage, wer der Schönste im ganzen Land ist, hatte der Badezimmerspiegel stets andere Antworten parat. Das zeigt der kurzweilige Clip von Gillette, in dem die Modetrends von einem Jahrhundert flink resümiert werden.

Extravagante Barttrachten waren ebenso gefragt wie äußerste Präzision bei der Rasur oder ein eindrucksvoller Dschungel, der bezüglich des Geschlechts keine Zweifel offen lässt.

Die Quintessenz des aufschlussreichen Videos ist klar, was den IST-Zustand angeht. Rund 44 Prozent der Männer rasieren sich auch jenseits von Oberlippe und Kinn. Dies ergab sich aus Studien von Gillette und lässt sich ebenso gut in der Realität beobachten. Wenn das Terminalhaar die Aufmerksamkeit auf sich lenkt, gilt dies als unästhetisch.

Gillette präsentiert geeignetes Equipment für den Gentleman

Bei Frauen hat sich dieser Trend längst durchgesetzt. Dementsprechend vielfältig ist das Sortiment für die angenehme und effektive Haarentfernung. Was für den zarten Flaum der femininen Fraktion gemacht ist, taugt jedoch wenig für die ausgeprägte Haarstruktur von Männern. Gleichermaßen ungeeignet sind Rasierer, die für das Trimmen im Gesichtsfeld gedacht sind.

Ein Gentleman, der sich bei der Körperpflege allen haarigen Angelegenheiten widmet, wünscht sich optimiertes Material für das neue Rasierritual im Badezimmer.

Mit dem Gillette Body ist nun endlich das passende Utensil zur Hand. Die Architektur von diesem Nassrasierer wurde für Terrains wie Achseln, Brust und tiefere Gefilde entwickelt. Der Griff lässt sich auch beim Duschen sicher fassen und führen.

Mit einem abgerundeten und beweglichen Kopf, der über drei PowerGlide Klingen verfügt,sind auch entlegene Regionen oder knifflige Winkel leicht zu erreichen. Feuchtigkeitsspendende Streifen berücksichtigen die pflegenden Bedürfnisse der behandelten Hautpartien. Schließlich ist es nicht wünschenswert, dass die aalglatte Optik von rötlichen Irritationen relativiert wird.

Kurzum: Dank des Fortschritts aus dem Hause Gillette gibt es nun keine Ausflüchte mehr, um die maskuline Ursprünglichkeit wuchern zu lassen. Also werden sich auch Traditionalisten dem Trend ergeben und vom Terminalhaar auf zeitgemäße Signale der Männlichkeit umsatteln.

Hier erfahren Sie mehr über den Gillette Body

Besuchen Sie Gillettes YouTube Kanal, www.youtube.com/watch?v=h16y4m2TJsg, um das Video zu sehen und folgen Sie Gillette auf Facebook unter www.facebook.com/Gillette.Deutschland oder auf YouTube unter www.youtube.com/user/GilletteDE.

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben