Lifestyle, Tipps & Ratgeber

H.P Baxxter als neuer Frontmann für die viralen Clips von Edeka

HP Bexter - Edeka Kampagne

[Sponsored Post] – How much is the fish? Diese Frage ist in einem Supermarkt nicht ungewöhnlich. Es sei denn, sie kommt aus dem Munde eines Techno-Musikers, der mit diesen Worten bereits die Charts stürmte. Mit dem aktuellen Clip knüpft Edeka an seine Online-Hits „Supergeil“ und „Kassensymphonie“ an, um ein weiteres Produktsegment ins Rampenlicht zu rücken.

Party-Ikone rockt den Supermarkt

Im Jahr 1985 absolvierte H.P. Baxxter sein Abitur, 1994 brachte er mit „Hyper Hyper“ die Partys in Schwung. Der Party-Tiger zählt also rein faktisch gesehen schon zu den alten Hasen des Musikgeschäfts. Dementsprechend plausibel scheint dem Kunden-Trio bei Edeka der lässige Spruch: „Na, wie läuft es denn so auf deine alten Tage? Macht deine Stimme noch mit?“



Wer sich in der Szene auskennt, hätte sich diesen Seitenhieb gespart. Schließlich mischt der Frontmann von Scooter bei Events kräftig mit und ließ sich bei der „20 Years of Hardcore Tour 2014“ vom begeisterten Publikum feiern. H.P. Baxxter lässt keine Zweifel offen und beweist mit einer lautstarken Kostprobe sein Können.

Edeka schickt Party-Beats von H.P. Baxxter für die Eigenmarke ins Rennen

Der Song-Titel für den spontanen Soundcheck ist treffend gewählt: „How much is the fish?“ Selbst beim Gentleman mit abweichendem Musikgeschäft werden umgehend Erinnerungen wach. Im Jahr 1998 konnte sich kein Trommelfell vor diesem Song verschließen, der in zehn europäischen Ländern auf den vorderen Plätzen der Charts landete.

Beim näheren Blick auf den Text vermissen anspruchsvolle Musikkritiker den inhaltlichen Mehrwert und den Bezug zur tanzenden Meute. Gut, der ultra-blonde Musiker kommt aus Hamburg mit seinem berühmten Fischmarkt. Aber was interessiert die tanzende Masse, wie der Kurs für Meeresbewohner steht?

Virale Marketingerfolge von Edeka

In einem Supermarkt wendet sich das Blatt. Provoziert von dem Trio lässt H.P. Baxxter den Sound von „How much is the fish?“ durch die Regale schallen. Das Echo folgt sogleich. Ein freundlicher Mitarbeiter nennt den Preis, der auffallend niedrig ist. Schon klingt der Dance-Klassiker plausibel und wird zu einem Hit mit humorvollem Unterton.

Diese Chance ist auch dem Team der Leadagentur Jung von Matt/Alster nicht entgangen und kührt H.P. Baxxter zum Frontmann für den neuen Edeka-Clip. Dieser Schachzug darf als Hommage verstanden werden. Schließlich tritt der deutsche Star ein ruhmreiches Erbe an.

Das Video „Supergeil“ mit Friedrich Liechtenstein und die „Kassensymphonie“ hatten einen viralen Charakter. Mehr als 13 Millionen Klicks verbuchte die supergeile Inventur der Qualitätsprodukte. Weit über 22 Millionen konnten sich für das ungewöhnliche Remake von „Jingle Bells“ begeistern. Wie das Publikum auf den neuesten Clip im YouTube Kanal von Edeka reagieren wird, bleibt abzuwarten.

Legendäre Beats für die preisbewusste Navigation im EDEKA Supermarkt

H.P. Baxxter gibt jedenfalls alles, nachdem die Kassiererin in mit einem „Hyper Hyper“ nochmals anstachelt. Der Musiker stürmt das Laufband für eine Session und heizt die Atmosphäre im Supermarkt ordentlich. Ganz nebenbei weckt die energetische Angestellte damit einen weiteren Ohrwurm aus dem Tiefschlaf und verlinkt ihn so mit den Einkaufstouren bei Edeka.

Es scheint unausweichlich: Kunden werden sich beim Shopping sowohl an die prägnante Frage von H.P. Baxxter als auch an die hyper-günstigen Lebensmittel erinnern. Denn um diese Produktgruppe geht es im aktuellen Clip. Die Eigenmarke „Gut & Günstig“ deckt nahezu alle Bereiche des alltäglichen Bedarfs ab und lockt mit attraktiven Preisen. Da spricht nichts gegen ein paar Positionen mehr im Einkaufswagen.

Gratis Grußkarten und Gewinnspiele mit H.P. Baxxter

Selbstverständlich belässt es Edeka nicht bei dem Online-Video. Die Kampagne mit H.P. Baxxter wird von weiteren Marketinginstrumenten begleitet. Kostenlose Ecards bieten sich für spontane Grüße an. Zudem taucht der Hamburger Musiker bei attraktiven Gewinnspielen auf. So werden die Kunden in mehrfacher Hinsicht hyper-glücklich.


Bildnachweis: Edeka


Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung bon Edeka.


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben