Lifestyle

Karriere statt putzen – Konzentrieren Sie sich auf die wichtigen Dinge!

Putzfrau

Gerade im Sommer ist es offensichtlich, wie wenig Freizeit dem in Vollzeit arbeitendem Mann eigentlich übrig bleibt. Arbeiten, Netzwerken, Sport treiben – da bleibt oft nicht viel Zeit für Anderes. Oft fehlt sogar die Zeit für die Partnerin.

Die entscheidenden Jahre, um beruflich voranzukommen sind zwischen dreißig und vierzig. Wer es dann nicht geschafft hat, sich ein gewisses Standing aufzubauen und zumindest ins mittlere Management aufzusteigen, wird es wohl auch zukünftig nicht mehr schaffen. Darum heißt es im Job reinklotzen, Engagement zeigen, auch mal länger bleiben und neue Projekte an Land ziehen.

Socializen!

Nahezu ebenso wichtig wie gute Arbeit zu leisten ist es, sich gut mit seinen Kollegen zu verstehen, denn nur wer Beziehungen im Unternehmen hat, wird für die nächsthöhere Ebene vorgeschlagen. Hierfür ist es unerlässlich, ab und zu mit Kollegen nach der Arbeit ein Bierchen trinken oder eine Zigarre rauchen zu gehen. Andernfalls droht man unbeachtet zu bleiben – so kann man auch die Karriere vergessen.

Wer im Leben vorankommen möchte, sollte zudem fit sein. Sport vor oder nach der Arbeit ist unerlässlich, um Rückenschmerzen vorzubeugen, Stress abzubauen und allgemein eine gute Figur abzugeben. Das Stichwort hier lautet: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.

Bestimmte Arbeiten einfach auslagern

Viel Freizeit bleibt dem modernen karriereorientierten Mann heutzutage also nicht. Gut, dass man lästige Dinge wie Hausarbeit inzwischen auslagern kann. Eine geeignete Putzhilfe zu finden, ist in den letzten Jahren glücklicherweise deutlich einfacher geworden.

Früher fand man seine Hilfe z.B im Haushalt hauptsächlich über Mundpropaganda oder am Schwarzen Brett des nächsten Supermarktes. Nicht selten wurden die so gefundenen Putzhilfen schwarz beschäftigt und waren nicht versichert. Doch inzwischen gibt es glücklicherweise Anbieter wie Book A Tiger. Die vermittelten Putzfrauen arbeiten selbstständig ab einer fairen Vergütung von 12,90 Euro und sind gegen Schäden versichert, die sie aus Versehen während ihrer Arbeit verursachen.

Viele Mütter oder Studenten verdienen sich so ein wenig Geld dazu, und der Aufraggeber muss sich in seiner Freizeit nicht mit nervigem Fensterputzen oder Staubwischen rumärgern. Wer möchte, kann dieselbe Putzkraft regelmäßig buchen oder nur ab und an jemanden bestellen – etwa bevor ein Date in den eigenen vier Wänden ansteht.


Bildnachweis: Thinkstock / AndreyPopov


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben