Drinks & Food, Lifestyle

Kubaner auf der Suche nach #spontaneros – Havana Club fordert die Deutschen heraus

Havanna Club Rum

[Sponsored Post]Heißblütig, spontan und immer für einen Scherz zu haben: Dies sind nicht unbedingt die Eigenschaften, die mit den pflichtbewussten und pünktlichen Deutschen in Verbindung gebracht werden. Kubaner sind hingegen für eine Lebensfreude bekannt, die mit engmaschigen Terminen weniger harmoniert.

Klischees sind dafür gemacht, hinterfragt und widerlegt zu werden. Eben dazu regt die aktuelle Kampagne von Havana Club an. Auf ungewöhnliche Art werden die #spontaneros zwischen Flensburg und Passau gesucht.

Wie #spontanero bist du?

Nichts ahnend warten Passanten an deiner Bushaltestelle. Plötzlich ereignet sich etwas Merkwürdiges: Das Plakat der kubanischen Rum-Marke Havanna beginnt ein Gespräch. Damit wird nicht nur das Schweigen durchbrochen, sondern direkt zur Aktivität animiert.

Wie wäre es, den Nachbarn zu umarmen, ein Tänzchen auf dem asphaltierten Parkett zu wagen oder das Talent mit dem Hula Hoop-Reifen unter Beweis zu stellen? Verdutzte Blicke, ein kurzes Zögern und dann passiert es: Die vermeintlich kühlen Deutschen tauen auf und lassen sich auf den Spaß ein!

Zur Belohnung gibt es exzellente Klassiker vom Barmixer – Mojitos. Im Zuge der Kampagne war die versteckte Kamera dabei. Die lustigen Videos laden auf der Facebook-Seite von Havana Club Deutschland zum Schmunzeln ein. Aber nicht nur das.

Mitmachen, freuen und genießen

Havana Club fordert auch die neugierigen Passanten in der virtuellen Welt heraus. Die Facebook-User werden mit kleinen Aufgaben konfrontiert, für die Spontaneität gefragt ist. Es wäre zu abstrakt, von seinen verrückten Erlebnissen zu berichten. Havanna möchte Beweise sehen, in Form von Bildern oder kleinen Clips.

Wer über seinen Schatten springt, darf mit etwas Glück spontan jubeln. Havana Club verlost unter den Konkurrenten der Challenges jeweils eines von fünf Überraschungspaketen. Die Vermutung liegt nahe, dass der leckere Rum aus Kuba dabei eine Hauptrolle spielt.

Aromatische Legenden aus Kuba

Seit rund 80 Jahren gilt der Havana Club Añejo 3 Años als der Rum-Klassiker, der die kubanische Lebensfreude in die Welt hinausträgt. Die hochwertige Spirituose wird ausschließlich in der tropischen Heimat hergestellt und reift mindestens drei Jahre in Eichenfässern heran. Erst danach freuen sich Barbesucher über den unverwechselbaren Charakter.

Durch die Lagerung erhält der Rum seinen typischen Goldton und das aromatische Potpourri mit einem Hauch von Vanille, Bananen und karamellisierten Birnen, ohne seine angenehme Frische zu verlieren.

Selbstverständlich ist der Rum von Havana Club pur ein Genuss. Weitaus populärer ist jedoch ein Auftritt im gemischten Ensemble als Cuba Libre oder Mojito. Beide Cocktails sind legendär und bezirzten bereits die Geschmacksknospen von historischen Berühmtheiten. Deshalb sollte ein jeder Gentleman wissen:

Wie mixt man einen Mojito?

Limetten werden ausgepresst, um 5 cl Limettensaft zu erhalten. Dieser wandert mit 6 Barlöffeln Rohrzucker und einigen Minzblättern in zwei Gläser. Nun wird das Ganze verrührt, bevor 10 cl Havana Club gleichmäßig verteilt werden. Abschließend wird die Mixtur mit Eis und insgesamt 8 cl Sodawasser aufgefüllt.

Cuba Libre ist der klangvolle Name für eine Rum-Cola. Allerdings achtet der kundige Barmixer auf ein stimmiges Mischverhältnis und geht bei der Zubereitung kreativ mit Limetten und Rohrzucker um.

Wenn nun die Lust auf einen kubanischen Cocktail aufkommt, sollte das Verlangen nicht ausgebremst werden.

Ganz im Gegenteil: Die alkoholischen Genüsse eignen sich bestens dazu, sich von der Kampagne inspirieren zu lassen. Wie wäre es, den Cocktail-Klassiker umgehend und ohne Vorwarnung beim Nachbarn vorbeizubringen oder dem nächstbesten Spaziergänger auf der Straße in die Hand zu drücken?


Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Havanna


Bildnachweis: Havanna

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben