Lifestyle

Kundenakquise im Internet – Die perfekte Unternehmens-Homepage

no-image

Ein Unternehmen ist inzwischen nur noch so erfolgreich wie seine Webseite. Wer auf der Suche nach neuen Kunden oder Partnern ist, der informiert sich über diese im Internet, über soziale Netzwerke und die entsprechende Homepage.

Ist diese dann nicht professionell aufgebaut und informativ, kann schnell ein Schaden in enormer Höhe entstehen. Denn dadurch kann es passieren, dass potenzielle Kunden, Sponsoren, Förderer und dergleichen abspringen – einfach, weil die Homepage unprofessionell gestaltet ist und wenig bis nichts verspricht.

Corporate Webseite des Unternehmens

Mit der Corporate Website eines Unternehmens sollte deshalb stets das Ziel verfolgt werden, relevante und umfassende Informationen bereitzustellen. Dabei sollte der Besucher aber nicht mit Informationen überschüttet werden.

Wer im Internet nach Informationen sucht, der sucht diese in prägnanter, schnell konsumierbarer Form – und nicht nach seitenlangen Texten. Das Internet bietet Transparenz, und genau diese wird auch von den Unternehmen erwartet. Denn nur wer transparent ist, wirkt auch authentisch – und genau danach suchen die Kunden.

Drei wichtige Aspekte für die perfekte Webseite

Eine ansprechende Webseite besteht aus drei wichtigsten Aspekten: Sie verfügt über relevanten und informativen Inhalt, ihr Design ist ansprechend und spiegelt den Unternehmensgeist wider, und funktioniert in technischer Hinsicht zuverlässig. Letzteres ist allerdings meist Aufgabe eines Server-Anbieters.

Mit Anbietern wie der STRATO AG, die sich bereits im Feld des Server-Markts etabliert hat, kann man sich einer professionellen Betreuung und eines hochwertigen Serverplatzes sicher sein. Zwar unterstützen diese Anbieter auch beim Design, allerdings sollte man sich hier nicht nur auf Vorgaben verlassen, sondern auch selbst gestalten und bearbeiten.

Fehler, die man auf keinen Fall machen sollte

  1. Zentrale Inhalte wie etwa die Unternehmensstrategie verschweigen oder nicht in den Vordergrund stellen
  2. Die Inhalte veralten lassen und nicht regelmäßig aktualisieren – das widerspricht dem Sinn des Internets, stets aktuelle Informationen bereitzustellen
  3. Nur Dokumente zum Herunterladen anbieten, anstatt diese in einen HTML-Code umzuschreiben
  4. Sound-und Animationseffekte zu häufig benutzen. Auch Bilder sollten je nach Unternehmensform eher sporadisch eingesetzt werden
  5. Komplizierte Bedienung oder nicht funktionierende Formulare. Kaum etwas schreckt einen Besucher mehr ab

Sind Sie selbständig?

All diese Punkte sind natürlich auch für die eigene Webseite eines jeden Selbständigen von großer Bedeutung. Das Internet kann, wenn Sie sich richtig darstellen und vermarkten – gerade in den Zeiten von Facebook und Co. – sehr gut für die Akquise neuer Kunden genutzt werden.

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben