Lifestyle, Travel

Louis Vuitton Cup in San Francisco – die älteste Segelregatta

Louis Vuitton Cup

Louis Vuitton: Eine der wertvollsten Marken der Welt sorgt für Spannung und Präzision bei einem Sport-Event der Extraklasse

Die älteste Segelregatta

Der seit 1851 ausgetragene America’s Cup ist die älteste Segelregatta, die es gibt und zieht noch immer die Aufmerksamkeit von Wassersportfans weltweit auf sich. Bis ins Jahr 1970 war der America’s Cup ein Zwei-Länder-Wettkampf, da nur amerikanische und britische Teams gegeneinander antraten. Dabei verteidigten die US-Amerikaner den Cup unglaubliche 25 mal und blieben 132 Jahre ungeschlagen.

Den Briten blieb als Herausforderer nur der ewige zweite Platz. Doch mit dem Einstieg des Sponsors Louis Vuitton änderte sich das. Seitdem haben auch andere Nationen die Chance, beim America’s Cup gegen die Top-Segler aus den USA anzutreten. Doch ehe es soweit kommt, müssen sich die Herausforderer in einem Qualifikationswettbewerb, dem Louis Vuitton Cup, beweisen. Letztlich kann immer nur eine Nation den Titelverteidiger herausfordern.

Doch es dauerte bis ins Jahr 2000, dass der America’s Cup, der inzwischen alle drei Jahre stattfindet, zum ersten Mal ohne US-amerikanische Beteiligung stattfand. In diesem Jahr begann der große Fluch des amerikanischen Segelns, der bis 2013 anhielt.

Zwei Mal kamen die Sieger aus Neuseeland, zwei Mal aus der Schweiz, einem Land ohne eigene Küste. In einem packenden Duell sicherte sich das Oracle Team vor der Küste von San Francisco den Titel und stellte die alten Machtverhältnisse wieder her.

Louis Vuitton Cup

Der Louis Vuitton Cup ist mindestens ebenso eindrucksvoll wie die eigentliche Schlussrunde, wenn beim America’s Cup Titelverteidiger und Herausforderer in See stechen. Die Zahl der Herausforderer ist in den vergangenen Jahren gestiegen. Wobei die einzelnen Teams der High-Tech-Yachten für die Teilnahme über ein Budget von bis zu 100 Millionen Euro verfügen.

Das Oracle-Team verfügte 2013 sogar über rund 200 Millionen Euro. Dementsprechend groß ist die Strahlkraft des Cups. Die angesehensten und hochwertigsten Markenhersteller der Welt konkurrieren um die begrenzten Werbeflächen auf den Yachten.

Louis Vuitton sichert sich als Veranstalter des Aspiranten-Cups dabei regelmäßig die hoch über dem Wasser stehende Segelspitze. Zudem ist das Unternehmen offizieller Zeitnehmer bei den Wettkämpfen.

Mitglied der Top 20 der wichtigsten Marken

Dabei ist Louis Vuitton, das als einer der wertvollsten und einflussreichsten Luxusgüterhersteller weltweit gilt und auch in der Top 20 der wichtigsten Marken überhaupt ist, erst 2002 in die Produktion von edlen Uhren eingestiegen.

Doch bereits jetzt mit bestechendem Erfolg. Die Voyage-Kollektion mit Armbanduhren für stilsichere Herren mit den aktuellen Modellen Tambour Volez II, Tambour Voyagez II und Tambour Voyagez II Or Rose bieten ein extravagantes Design als Tribut an die Welt des Automobils und mit verschiedenen Komplikationen formvollendete Haute Horlogerie.

Louis Vuitton ist eine der Hauptmarken des Luxusgüter-Konzerns LVMH mit Sitz in Paris. Noch immer ist LV auch für die Produkte bekannt, mit denen das Unternehmen ab 1854 berühmt wurde: Hochwertige Koffer und weiteres exklusives Reisegepäck, das sich gerade auch für anspruchsvolle und vielreisende Gentlemen bestens eignet.

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben