Architecture, Interior Design

Moderner Einrichtungsstil geprägt von vielen technischen Details

Modernes Wohndesign

Zeiten, in denen die Ehefrauen für die Einrichtung zuständig waren, sind vorbei. Nicht nur, weil Mann heute nicht erst mehr zur Hochzeit bei den Eltern auszieht, sondern weil sich Hersteller auch immer gezielter an männliche Kunden richten.

Da wird dann auch bei Möbeln viel Wert auf technische Details gelegt: integrierte Computer im Sofa, vollautomatische Einbauküchen und mit Fernbedienung steuerbare Heizsysteme. In der Innenarchitektur verschmelzen dagegen Räume immer mehr ineinander.

Überall online – selbst im Sofa!

Das Sofamodell Athena des Schweizer Herstellers Artnova ist sicherlich die Zukunft unter männlichen Sitzmöbeln. In den Armlehnen sind beidseitig Tablets integriert, die das Surfen auf dem Sofa auf ein neues Niveau heben. Nicht nur, dass sich damit der Smart-TV an der Wand einfach bedienen lässt, es sieht auch schick aus. Absolutes Must-Have in der modernen Gentleman-Traumwohnung!

Oder aber Sie stehen mehr auf Autos im eigenen Wohnzimmer: das Designersofa „Race Edition Spirit of 427“ hat rechts und links die Karoserie eines Oldtimers und das Leder ist das gleiche wie bei Bentley.

Schlafzimmer vorerst frei von Technik

Betten mit integriertem PC haben wir bislang nicht entdeckt, aber das ist aus Feng Shui Sicht auch gut. Denn Arbeit sollte im Wohnzimmer blieben und das Schlafzimmer der reinen Erholung dienen. Dafür geht in der Architektur der Trend ganz klar in Richtung Verschmelzung von Schlaf- und Badezimmer: offene Räume, verglaste Badezimmer und fließende Übergänge von Raum zu Raum. Für selbstbewusste Singles sicherlich ein modisches Highlight.

Ansonsten bleibt es klassisch im Schlafzimmer: klare Formen und Linien, wenig Deko und möglichst puristisch, so sehen Männerschlafzimmer aus. Vor allem King Size Betten sind unter Männern beliebt.

Besonders klassisch und derzeit wieder total im Kommen sind stumme Diener: Kleiderständer für feine Herrenanzüge. Gibt es bei VonWilmowsky.com und passt perfekt zum modernen Gentleman-Stil.

Und die Küche?

Die Küche ist nicht mehr länger nur Frauensache. Das liegt sicherlich an einem gesteigerten Maß an Technik. Herd, Kühlschrank und Spülmaschine sind heute smart und lassen sich ebenfalls mit Fernbedienung und Tablet bedienen.

Induktion heißt das Zauberwort beim Herd: punktgenau und ohne Erhitzen des eigentlichen Kochfelds, außerdem noch energiesparend und sicher. Moderne Geschirrspüler sind ebenfalls fit für die Öko-Zukunft: anstatt 88 Liter brauchen sie pro Waschgang nur noch knappe 8 Liter Wasser! Nur Nudelwasser müssen Sie immer noch selber in den Topf einfüllen.


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / Vlajs

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben