Drinks & Food, Gentleman Etikette, Lifestyle, Tipps & Ratgeber

Moët & Chandon THE NOW – Ein Prosit auf das Jetzt

MOET & Chandon

[Sponsored Post] – Das Leben will geplant sein, da wir ansonsten nicht unsere gesteckten Ziele erreichen. Mit akribischer Genauigkeit erstellen wir unseren Zeitplan – für heute, morgen und gar für die nächsten Jahre. Dabei versuchen unsere grauen Zellen wie eine Glaskugel zu arbeiten, die uns die Zukunft voraussagt.

Wer das Morgen optimal planen will, muss es wissen. Dies ist ein Unterfangen, was trotz aller Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht selten schief läuft. Stress ist die Folge, da nun umdisponiert werden muss. Mit Sorgenfalten sitzen wir an unserem Schreibtisch in einer ruhigen Minute und sinnieren darüber, wie einfach die Vergangenheit gewesen ist.

Sorglos spielten wir mit unseren Schulfreunden Fußball und feierten mit unseren Kommilitonen ein Fest nach dem nächsten – die gute alte Zeit. Doch Stopp! Wir laufen gerade in eine Unglücksfalle, die der österreichische Psychologe Paul Watzlawick so treffend in seinem populärwissenschaftlichen Buch „Anleitung zum Unglücklichsein“ beschrieben hat.

Ein neues Bewusstsein

Zu gern idealisieren wir die Vergangenheit. Damit haben wir vergessen, dass damals für uns die Welt unterging, als wir beim Fußballturnier in der Schule nur auf der Bank sitzen durften. Wir haben vergessen, welche Schweißperlen uns die Prüfungsangst im Studium verursachte.

All diese Dinge sind tief in Vergessenheit geraten, während wir uns über die Zukunft sorgen. Selbstverständlich erscheint alles im Nachhinein viel leichter, weshalb uns unsere Psyche diesen Trick spielen kann. Es ist daher an der Zeit, unsere Gedankenwelt in rechte Bahnen zu rücken und zu erkennen, wie glücklich wir jetzt sind. Das Bewusstsein lässt sich schulen.

Feste feiern, wie sie fallen

Eine alte deutsche Redensart besagt: „Man muss die Feste feiern, wie sie fallen.“ Wer dies beherzigt, wird sein Leben mit Glücksmomenten anreichern. Dafür müssen wir jedoch unsere grundsätzliche Lebenseinstellung ändern.

Es hilft nicht, sich vorzunehmen, spontaner zu sein. Darin liegt eine Paradoxie, denn es ist nicht möglich, auf Befehl spontan zu sein. Stattdessen sollten wir lernen, das Hier und Jetzt intensiver wahrzunehmen. Alles andere ergibt sich dann von selbst.

Wie das Feiern von der Einzigartigkeit eines Moments aussehen kann, zeigt auf mitreißende Weise der neue Werbefilm Moët & Chandon THE NOW. In ihm taucht auch der Spitzensportler Roger Federer auf, der seit 2012 Repräsentant für die Champagnermarke ist.

Er steht nicht nur für modische Stilsicherheit, sondern er weiß als Profitennisspieler, dass ein Erfolgsmoment vergänglich ist. Umso wichtiger ist es, diesen würdig zu feiern.

Ein Hoch auf uns und den Moment!

Einfach mal die Gedanken an gestern und morgen beiseiteschieben und den Moment zelebrieren. So lassen sich Minuten oder gar Stunden des Glücks kreieren, die Kraft für den Alltag geben.

Für den Gentleman gibt es dafür natürlich nur ein Getränk in der Hand: Champagner. Es steht für rauschende Feste, unnachahmliche Eleganz und einen exklusiven Geschmack. Probieren Sie es aus und stoßen Sie öfter auf das Hier und Jetzt an.

Weiterführende Links:


Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlichen Unterstützung von Moët & Chandon


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben