Drinks & Food, Lifestyle, Luxury Hotels, Restaurants, Travel, Travelguides

Münchener Gourmet-Events im Sofitel: Kulinarikreihe “THE LINK” im DELICE La Brasserie

Sofitel Munich Bayerpost

Seit dem Jahr 2004 haucht die französische Luxushotel-Kette Sofitel dem gründerzeitlichen Prachtbau nahe des Hauptbahnhofs französischen Esprit ein. Mit allen Sinnen lässt sich das Savoir Vivre in den gastronomischen Bereichen des exklusiven Domizils erfahren.

Weder der Gast des Hauses noch der Münchner Feinschmecker sollte sich einen Besuch in der Brasserie DÉLiCE entgehen lassen. Das gilt ganz besonders für Events wie die Kulinarikreihe “THE LINK”, bei der internationale Spitzenköche in der bayrischen Landeshauptstadt gastieren.

Bayrische Fassade, französische Lebensart und zeitgemäße Eleganz – DÉLiCE La Brasserie in München

Anspruchsvoll, modern und lässig: Die atmosphärische Melange im DÉLiCE ist ausgesprochen gelungen und spiegelt den exklusiven Lifestyle der Gegenwart ebenso treffend wider wie die Philosophie der Hotelkette.

Restaurant Delice La Brasserie

Der Luxus der 120 Domizile rundum den Globus möchte den modernen Gast erfreuen, ohne dem entspannten Wohlbefinden im Weg zu stehen. So steht auch bei der Gastronomie im Sofitel Munich Bayerpost die Leichtigkeit des Seins im Vordergrund, ohne das es dem Ambiente an moderner Eleganz fehlen würde.

Delice La Brasserie

Florale Jugendstil-Fliesen begegnen in der Brasserie dem urbanen Chic des 21. Jahrhunderts und französischen Genusswelten, die sowohl für legere Akzente als auch für internationale Aromen zu haben sind. Nicht zuletzt wird auch die bayrische Tradition der historischen Location vom kulinarischen Team des Hauses gewürdigt.

Bayrisches Dream-Team für kulinarische Impressionen aus Frankreich

Die Vita des Küchendirektors Andreas Donnerbauer scheint maßgeschneidert für die Gastronomie im Sofitel Munich Bayerpost. Der geborene Münchner schwingt seit mehr als 20 Jahren auf drei Kontinenten den Kochlöffel und möchte seine Gäste zu einer kulinarischen Reise vom Feinsten einladen.

Chef De Cuisine - Anton Geschwendter Unterstützt wird er unter anderem vom ambitionierten Jungkoch Anton Gschwendtner, der seit April 2015 als neuer Chef De Cuisine für frischen Wind in der französischen Brasserie sorgt. Mit einem historischen Postamt, das München einst mit der großen weiten Welt verlinkte, harmoniert der kulinarische Stil des Gastro-Teams fabelhaft.

THE LINK – Internationale Starköche zu Gast in der Brasserie DÉLiCE

So zeitgemäß wie die Brasserie sind Feinschmecker-Events, bei denen erstklassige Genüsse im Rampenlicht stehen. Diesem Trend wird das Sofitel Munich Bayerpost mit einer beachtenswerten Kulinarikreihe gerecht, die langfristig angelegt ist.

Beim Debüt im Juli 2015 erfüllte sich Anton Gschwendtner einen persönlichen Traum und kredenzte den Münchner Gourmets ein Menü, das er im Duett mit Christophe Muller auf die Teller zauberte. Der französische Spitzenkoch ist im L’ Auberge du Pont de Collonges der Nachfolger von Paul Bocuse.

So erfreute er die Gäste des 5-Sterne-Hotels nicht nur mit seinen extraordinären Talenten am Herd. Er servierte auch einen legendären Klassiker der Haut Cuisine. 1975 wurde der Meisterkoch Paul Bocuse von Valéry Giscard d’Estaing zum Ritter der Ehrenlegion ernannt. Anschließend servierte er als Vorspeise eine schwarze Trüffelsuppe, auf der eine imposante Blätterteigkuppel mit Initialen thronte: „La Soupe aux Truffes V.G.E.“.

Zweite Ausgabe von “The Link” mit drei Michelin-Sterne Chefkoch Emmanuel Renaut

Emanuel Renaut Auch die zweite Ausgabe des kulinarischen Events hatte es in sich. Als Gastkoch gesellte sich Emmanual Renaut in die Küche der Brasserie DÉLiCE. „Meilleur Ouvrier de France“, „Grand Chef Relais & Châteaux“ und „Chef des Jahres“ sind nur einige ruhmreiche Auszeichnungen, von denen seine drei Michelin-Sterne lanciert werden.

Sein originäres Wirkungsfeld, das Restaurant Flocons de Sel in Megève, dürfte zu den Tempeln zählen, die versierte Gourmets zumindest einmal im Leben betreten möchten.

Dass sich im Herzen von München zwischen dem 13. und 19. Oktober 2015 die Gelegenheit für einen exklusiven Vorgeschmack bot, glich einem kulinarischen Traum. Schon bei der Studie des sechsgängigen Menüs erschließt sich das Niveau des köstlichen Spektakels und läuft dem Leser das Wasser im Munde zusammen.

Sowohl einzeln oder komplett ließen sich die Brasserie-Besucher im Sofitel Munich Bayerpost diese Kreationen schmecken:

“Amuse Bouche
Kaisergranat, Kaviar, Zitrone, Enzian, Petersilie
Pastinaken Gnochi, Kräuteraufguss, Alba Trüffel
Klosterschwein, Gillardeau Auster, Sesam, Mandarine, Schwarzer Tee
Hecht, Saft von gegrillten Zwiebln, Melisse
Hirschrücken, Schalotten, Beeren, Pommes Souffllées
Geräucherte Schokoladentarte, Holzeis
Petits Fours”

Zu den schnörkellosen Hochgenüssen mit regionalen und nachhaltigen Zutaten, die für Anton Gschwendtner typisch sind, passen die kulinarischen Kompositionen des Menüs ebenso wie zur Philosophie der Sofitel-Gruppe.

Menü - Sechs Gänge Dinner - The Link

Französische Lebensart mit regionalem Link – Luxushotels in 40 Ländern

Das Unternehmen hat nicht nur die gehobenen Ansprüche der Hotelgäste im Visier. Sofitel versteht sich als Botschafter der französischen Kultur und Kulinarik. Deshalb ist in allen Häusern der 120 Standorte stets eine zeitgemäße Brise Savoir Vivre zugegen, von der auch die Einheimischen bei einem Dinner oder Cocktail profitieren können.

Zugleich gelingt dem Management durchweg ein exklusiver Brückenschlag zwischen der regionalen Identität der Destination und den französischen Wurzeln der Luxushotels.

Hierfür ist das Sofitel Munich Bayerpost mit seinen prächtigen Fassaden aus der Gründerzeit, einer avantgardistischen Innenarchitektur und der französisch signierten Gastronomie ein exzellentes Beispiel. Feinschmecker sollten ihre Antennen ausfahren, um sich für die dritte Runde von „THE LINK“ einen Tisch in der Brasserie DÉLiCE zu sichern.

Für den Februar 2016 hat sich bereits ein weiterer Michelin-Sternekoch angekündigt. Wer solange nicht warten möchte, schnuppert zuvor schon mal rein. Täglich verwöhnt das Team rund um Anton Gschwendtner die Gäste mit Boeuf Bourguignon, Gnocchi à la Parisienne und vielen anderen Köstlichkeiten, für die Sommelier Markus Hirschler vorzügliche Begleiter parat hat.


Bildnachweis: Sofitel Munich Bayerpost


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben