Cars

Range Rover Sport – ein Spielzeug für den Gentleman

Range Rover Sport

Eine der interessantesten Neuerscheinungen des Jahres auf dem Automobilmarkt kommt aus dem Hause Land Rover, Range Rover Sport. Ein Spiezeug für den Gentleman!

Schon seit 2005 bieten die Briten mit dem Range Rover Sport einen ungewöhnlichen Geländewagen an, der besonders auf die Straße zugeschnitten ist, ohne dabei aber seine Offroad-Tauglichkeit einzubüßen.

Der neue Range Rover Sport

Nun wurde das begehrte Fahrzeug einem Facelift unterzogen: Der neue Range Rover Sport erscheint im September und präsentiert sich gegenüber dem Vorgängermodell stark modernisiert. Der Wagen mit Allradantrieb und Automatikgetriebe beruht nun nicht mehr auf dem Land Rover Discovery 3, der heute nur noch als Gebrauchtwagen erhältlich ist, sondern auf dem eigentlichen Range Rover. Dennoch wurde er eigenständig entwickelt und teilt nach Angaben des Herstellers nur 25 Prozent der Bauteile mit dem Schwestermodell.

400kg leichter als der Vorgänger

Besonders auffällig am neuen Range Rover Sport ist das Gewicht, das durch die Aluminium-Bauweise um mehr als 400 Kilo reduziert werden konnte. Die Fahrberichte sind sich einig: Obwohl das Fahrzeug immer noch kein Leichtgewicht ist, wirkt sich diese Änderung sehr positiv auf das Fahrverhalten auf der Straße aus.

Der neue Landrover fährt sich wesentlich sportlicher und legt sich hervorragend in die Kurven. Dazu trägt nicht zuletzt das raffinierte Allradgetriebe bei, das auf das innere Hinterrad bei der Kurvenfahrt weniger Kraft überträgt als auf das äußere und dem Wagen damit ein außergewöhnliches Fahrverhalten verleiht.

Tiefer als der Vorgänger aber immer Offrad tauglich

Wie es sich für ein richtiges Spielzeug für einen englischen Gentleman gehört, ist der Range Rover Sport aber auch im Gelände eine Klasse für sich. Obwohl er etwas tiefer liegt als der eigentliche Range Rover, ist er explizit auch für Offroad-Fahrten ausgelegt.

Ein besonderes Feature ist dabei der elektronische Tiefenmesser, der bei Wasserdurchfahrten mittels Infrarotsensoren dafür Sorge trägt, dass der Gentleman am Steuer sich beim Sport nicht übernimmt.

Dabei kommt der Wagen mit einem völlig überarbeiteten Interieur daher, das designtechnisch ebenfalls höchsten Ansprüchen genügt. Die Automatik mit den acht Gängen wird nun statt mit einem Drehregler wieder stilvoll und sportlich mit einem echten Hebel bedient, und ein Touchscreen bringt die Bedienung des Fahrzeugs auf den Stand des Jahres 2013.

Preise des neuen Land Rover: Range Rover Sport

Eine besondere Überraschung haben die Briten beim Preis zu bieten: Der Neuwagen kostet mit der Grundausstattung nur noch 59.600 Euro, 25.000 weniger als der “echte” Range Rover. Wer wie ein echter Gentleman Wert auf Luxus und Sonderausstattung legt, kann aber selbstverständlich auch deutlich mehr investieren.

Neben der klassischen Version ist der neue Range Rover Sport dabei auch als Diesel erhältlich.

Einen Rekord hält das neue Modell übrigens bereits jetzt: Kein anderes Serienfahrzeug hat jemals den Kurs auf dem legendären Pikes Peak in Colorado so schnell gemeistert wie der neue Land Rover.


Bildnachweis: www.landrover.com

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben