Cars, Lifestyle, Tech & Gadgets, Tipps & Ratgeber, Travelguides

Raus aus der Routine – rein ins Abenteuer – Sponsored Video

skydiving

[Sponsored Video] – Der Alltag packt uns alle. Er hält uns fest und schenkt uns Sicherheit. Doch manchmal muss dem Leben ein wenig Würze gegeben werden. Damit ist nicht das Ausprobieren eines neuen Restaurants oder das Shoppen nach Schuhen mit der Freundin gemeint. Nein.

Es darf schon ein wenig mehr sein, um den echten Gentleman aus der Reserve zu locken. So erstaunlich es auch klingen mag, sehr ehrgeizige, erfolgreiche Männer gestalten ihre Freizeit gern exzentrisch.

Es regiert das Motto: Geschlafen werden kann nach dem Tod. Also, nichts wie raus ins Abenteuer. Dieses kann mehr Kraft für den Alltag spenden als gemütliche Stunden vor dem Fernseher.

Immer neugierig, immer unter Strom

Wer sich mit sehr erfolgreichen Menschen unterhält, stellt schnell fest, dass bei ihnen keine Langeweile aufkommt. Natürlich benötigen sie Erholungsphasen, doch auch ihre Pausen bzw. ihre Freizeit wird zumeist aktiv gestaltet.

Einige Top-Manager entspannen sich beispielsweise auf dem Hochsitz mit der Flinte im Anschlag. Die nervliche Anspannung, die sie begleitet, empfinden sie als angenehm. Auch Touren zum Mount Everest, in die Wüste oder in die Tiefen des Meeres können zum Urlaubsprogramm eines Erfolgsmenschen zählen.

Oberflächlich betrachtet macht dies keinen Sinn. Wer viel und angestrengt arbeitet, möchte doch sicherlich in seinen freien Momenten vor sich hindösen. Dies ist in der Regel nicht so. Sei es die kostspielige Orchideenzucht oder das Fahren mit dem Rennwagen, echte Erfolgsmenschen streben ebenfalls in ihrer Freizeit Ungewöhnliches an.

Viele tun dies gar nicht aus Prestigegründen, sondern weil sie nicht anders können. Sie sind süchtig nach dem Außergewöhnlichen, dem Nervenkitzel und dem Neuen. Es wird zu bisher unbekannten Horizonten aufgebrochen und immer wieder werden sich neue Ziele gesetzt.

Der Grund dafür ist einfach und logisch: Echte Erfolgsmenschen spornt nicht das Geld oder das Ansehen an, sondern sie wollen Erfolg. Ihr Gehirn ist daran gewöhnt, stets in Bewegung zu sein und neue Reize zu empfangen. Negativer Stress ist für sie mit einer langen Phase des Nichtstuns gleichzusetzen.

Hin und wieder ausbrechen

Routinen haben ihre Vorzüge. Sie können nach Ansicht der Psychologen erheblich zum persönlichen Glücksempfinden beitragen. Doch wie in fast allen Bereichen des Lebens, kommt es auf die Dosis an.

Hin und wieder sollte aus dem Alltag ausgebrochen werden, um neue Eindrücke zu gewinnen. Dadurch rücken alltägliche Probleme in den Hintergrund und nicht selten wird eine andere Sicht aufs eigene Leben ermöglicht.

Um was für ein Abenteuer es sich dabei handelt, hängt selbstverständlich von den eigenen Präferenzen ab. Vom Fallschirmspringen über einen Gastauftritt in einem Theaterstück bis hin zum Houserunning ist alles möglich. Der eigenen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wer dies gelegentlich tut, wird am eigenen Körper spüren, warum Erfolgsmenschen auf den Kick des Ungewöhnlichen nicht verzichten möchten. Er kann viel mehr Kraft für den Alltag geben als jede Wellnessanwendung. Adrenalin schießt durch den Körper welches ihn in Wallungen bringt und Glücksgefühle auslöst.

Oft hält das Glücksgefühl sogar längere Zeit an. Dies ist vor allem der Fall, wenn lang bestehende Ängste überwunden worden sind.

Nicht lang schnacken – loslegen

Ein kurzes Brainstorming zur Findung des richtigen Abenteuers führt schnell zum Ziel. Danach sollte nicht lange gewartet werden, sondern es sollte fest eingeplant werden. Außerdem hat der Autokonzern SEAT derzeit eine neue Aktion. Anlässlich des ersten SUVs der Marke, dem SEAT Ateca, gibt es ein besonderes Gewinnspiel.

Jeder der mag, kann sich bei SEAT für ein Abenteuer seiner Wahl anmelden. Online kann das Wunschabenteuer angegeben werden. Mittels Voting wird ermittelt, welche fünf Gewinner sich ihren Herzenswunsch mithilfe von SEAT erfüllen dürfen.

Diese Werbeaktion trifft den Nerv, denn immerhin durchbricht der Autohersteller mit dem SEAT Ateca seine Routine. Lust bekommen? Dann nichts wie anmelden! Sollte es nicht klappen, ist Eigeninitiative gefragt. Das individuelle Wunschabenteuer sollte nicht auf die lange Bank geschoben werden.

Weiterführende Links:


Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von SEAT


Bildnachweis: iStock


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben