Die Gesichter der Rimowa Kampagne: Alessandra Ambrosia und Johannes Huebl

 

Ein Flugplatz auf Mallorca, zwei Top-Models, wunderschönes Wetter und ein renommierter Modefotograf: Für die aktuelle Kampagne von Rimowa, dem nach eigenen Aussagen in Europa führenden Hersteller von Reisegepäck, wurde dick und groß aufgetragen. Und das nicht nur in Sachen Crew, sondern auch natürlich beim luxuriösen Reisegepäck, das für das neue Lookbook in Szene gesetzt wurde.

rimowa-teaser

Dick auftragen heißt bei Rimowa allerdings nicht, dass man gleich von „schwerem Geschütz“ sprechen muss. Denn das hochwertige Reisegepäck in markantem Design besteht aus leichtesten Materialien. Hinzu kommt die exzellente technische Qualität der Rimowa Koffer und des Gepäcks. Das neue Lookbook von Rimowa spricht Reisende mit hohen Qualitäts- und Designansprüchen an und präsentiert ihnen die Marke als Lifestyle Brand. Sie steht für eine erfolgreiche, dynamische und mobile Generation.

Neue Gesichter: Topmodels Allessandra Ambrosia und Johannes Huebl

Horst Diekgerdes, in der internationalen Modeszene ein hoch anerkannter Fotograf, setzte Topmodel Alessandra Ambrosio (Facebook) und das das Fotomodel Johannes Huebl (Setcard bei PMA) aus Deutschland mit den eigentlichen Stars der Kampagne, den schicken, luxuriösen, praktischen und zugleich stylischen Koffern ins richtige Bild. Diekgerdes ist bekannt für seine innovativen Ideen, eine außergewöhnliche Beleuchtungstechnik und die Begabung, die Hauptaussage eines Labels perfekt durch seine Bilder auszudrücken.

Leitmotiv des Shootings auf „Son Bonet“, einem Flugplatz auf der Baleareninsel, war ein Flugzeug: nämlich eine Rimowa JU52, die Teil der Firmengeschichte des erfolgreichen Unternehmens ist. Die legendären Modelle aus der Pionierzeit des Fliegens inspirierten den Sohn des Gründers der Koffer- und Lederwarenfabrik in den Vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts dazu, die Aluminiumlegierung Duraluminium für den Kofferbau zu verwenden. Der erste – äußerst robuste – Überseekoffer aus Leichtmetall war erfunden und kreiert. Im Vergleich zum damaligen Reisegepäck war er einfach unzerstörbar und eine echte Neuheit auf dem Markt.

Rimowa Koffer – Alukoffer mit Rillenstruktur

Im Jahr 1950 kam dann der erste Alukoffer mit der markanten Rillenstruktur, die unverkennbar ist und für das hochwertige Reisegepäck auch heute noch ein typisches Charaktermerkmal darstellt, auf den Markt. Das Wellblech, die hochwertige Technik, die ein geringes Gewicht mit extremer Stabilität, vereint, erinnern auch heute noch an das alte Flugzeug, das letztendlich Ideengeber für eine Erfolgsgeschichte ohnegleichen war. Das Vermächtnis aus dem vergangenen Jahrhundert wird in dem neuen Lookbook des Unternehmens von Horst Diekgerdes perfekt mit der Moderne zusammen ins Bild gebannt.

Die Internetpräsenz von Rimowa finden Sie unter www.rimowa.de, sämtliches Bildmaterial wurde von Rimowa zur Verfügung gestellt.

Rimowa