Fashion & Style, Styleguide

Saisonale Trends: der gekonnte Stil-Mix für den Gentleman

herrenmode-stilmix

Fashion-Queens haben es raus, das Potenzial an Kleidern, Schuhen und Accessoires vielfältig zu nutzen. Crossover-Looks, bei denen die stilistischen Fraktionen im Kleiderschrank mutig kombiniert werden, sind ein fester Bestandteil der femininen Modewelt.

Nun erreicht die textile Freiheit die Männerwelt. Viele Designer regten mit ihren Shows auf den Laufstegen zum Stil-Mix an. Fashion-Statements liegen also im Trend und fordern den Gentleman mit einer neuen Disziplin heraus.

Business-Look oder Casual-Wear? Stil-Mix für Einsteiger

Auf den ersten Blick scheint die Befreiung von eingefahrenen Kombi-Standards ausgesprochen erleichternd. Dieser Eindruck ist trügerisch, denn die Grenzen zwischen interessant, apart und wirr sind fließend.

All diese Fragen kennen beim Stil-Mix nur eine gewisse Bandbreite an treffenden Antworten. Wer nicht zu den Mode-Gurus gehört, sollte sich dem Statement-Look vorsichtig nähern. Als Basics empfehlen sich hierfür:

  • Designer-Anzüge mit modernem Schnitt
  • Hemden im klassischen Weiß mit Slim Fit Passform
  • Edle Sneaker von exklusiven Marken
  • Auffällige Shirts oder schlichte Longsleeves
  • Accessoires wie Hüte oder Kappen
  • Grob gestrickte Rollkragenpullover aus hochwertiger Wolle
  • Jeans und Chinos mit figurnaher Passform

Drei treffende Crossovers

Viele Männer nennen dieses Fundament bereits ihr Eigentum und können mit dem Training gleich durchstarten. Ein lässig geknöpftes Shirt integriert die schwarze Anzughose in die Freizeitgestaltung. Weiße Sneaker und ein farblich passender Dandy runden das Bild ab. Schon ist „Mann“ am Puls des Trends bei der Vernissage am Vormittag.

Das weiße Hemd verleiht der Jeans Eleganz, die durch eine locker gebundene Krawatte im schmalen Stil unterstrichen wird. Selbstverständlich entspricht die Farbe des Accessoires dem Beinkleid oder setzt sich mit extravagantem Design selbst in Szene. Im adretten, aber weniger luxuriösen Restaurant wirkt dieses Outfit beim Dinner adäquat. Der Herr putzt sich fürs Date schick heraus, ohne mit seiner Position auf der Karriereleiter zu kokettieren.

Gestricktes mildert die förmlichen Facetten des Anzugs und vermitteln eine leicht konservative Entspanntheit. Slip-Ons gesellen sich an den Füßen hinzu, et voilà: Der modische Auftritt gefällt sowohl der Schwiegermutter als auch den Freunden im Bistro.

Modisches Verständnis in den Chefetagen

Die Beispiele illustrieren die Grundregeln des aktuellen Trends. Beim Stil-Mix sind die Farben das verbindende Element. Deshalb sollte sich das Outfit auf wenige Tonarten begrenzen.

Auffällige Schuhe, Textilien oder Accessoires sollten singulär im Rampenlicht stehen. Alles andere überfordert das Auge des Betrachters. Sobald diese Grundregeln sitzen, darf der Mix etwas mutiger ausfallen.

Widersprüchliche Materialien sind genauso spannend wie saisonale Kontroversen, beispielsweise die Wollsocken beim Strandspaziergang im Frühsommer. Wer in dieser Liga extravaganter Kombinationen überzeugend mitspielen möchte, sollte sich seiner Sache jedoch sicher sein.

Ob gemixte Selbstdarstellungen im Büro ein erfolgreicher Ansatz sind, sollte im Einzelfall entschieden werden. Wann immer es seriös zugeht, sind modische Eskapaden weniger angebracht. Zudem darf bedacht werden, dass nicht jeder Chef die Modemagazine für Männer studiert.

Bildnachweis: www.herrenausstatter.de

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben