Beauty

Schönheits-Operationen für Männer – die häufigsten Eingriffe auf einen Blick

Schönheitsoperationen Männer

Schönheits-OPs sind keine reine Frauensache. Auch die Männer legen sich unters Messer, um ihr Aussehen zu optimieren. Prominente Beispiele sind Jürgen Klopp, Silvio Berlusconi oder Wayne Rooney.

Während bei den Damen vor allem Brust-OPs ein unaufhaltsamer Trend sind, buchen die Herren der Schöpfung selbstverständlich andere Verschönerungsmaßnahmen. Welche dies sind und wie viel sie kosten, steht hier.
 

Schnell Fettmasse verlieren

Ein Klassiker bei den Herren ist die Fettabsaugung. Zu dieser Maßnahme greifen vor allem Männer ab dem 40. Lebensjahr, die mit Fett am Unterbauch oder an den Lenden sowie der Brust zu kämpfen haben. Dabei handelt es sich jedoch nicht um deutlich übergewichtige Männer, da die Fettabsaugung kein Mittel zur starken Gewichtsreduktion ist. Vielmehr athletische Herren melden sich für solch einen Eingriff an, um den Körper zu optimieren.

Die Kosten für solch eine Fettabsaugung liegen zwischen 5.000 und 8.000 Euro.
 

Kleine Eingriffe am Kopf für viel Wirkung

Bereits ab dem 18. Lebensjahr melden sich Männer für eine Haartransplantation an. Ein früher oder ein übermäßiger Haarverlust ist ein Problem, mit dem viele zu kämpfen haben. Eine Halbglatze schränkt nicht nur die Frisurenwahl ein, sondern lässt Mann auch „alt aussehen“. Ein Toupet ist für viele keine Alternative, weshalb zwischen 4.000 bis zu 10.000 Euro für eine professionelle Haartransplantation ausgegeben werden.

Sie verspricht hervorragende Ergebnisse, die authentisch wirken. Immerhin werden bei diesem kostspieligen Eingriff nicht nur Haare verpflanzt, sondern die Haarfollikel werden transplantiert. Dadurch lässt sich die Alopezie dauerhaft bekämpfen. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es bei dem Verfahren allerdings nicht. Die Follikel können abgestoßen werden und die Glatze kann trotz erfolgreicher Verpflanzung wiederkommen.

Eine sehr etablierte Schönheits-OP bei Männern ist das Anlegen der Ohren. Segelohren sehen unschön aus, schmälern den Gesamteindruck und sind oft bereits für Kinder eine große Belastung. Viele seriöse Chirurgen nehmen solche eine OP ab dem 16. Lebensjahr vor. Die Kosten dafür belaufen sich auf etwa 5.000 Euro. Der Eingriff ist verhältnismäßig unkompliziert und die Risiken sind minimal. Über das Ergebnis kann sich letztlich ein ganzes Leben gefreut werden.
 

Schönheits-Operationen für ein jüngeres Aussehen

Nicht nur die Damen rennen einem jüngeren Aussehen hinterher, sondern auch die Herren möchten Jugendlichkeit ausstrahlen. Dies lässt sich nur gering durch Cremes und Salben beeinflussen, weshalb auch Schönheits-OPs und Eingriffe zur Faltenreduktion längst Standard bei den Männern sind.

  • Ab dem 50. Lebensjahr entscheiden sich viele Herren für eine Schlupflid-OP, deren Preis bei rund 3.000 Euro liegt. Das Gesicht gewinnt dadurch an Frische, da der Blick nicht mehr so trüb und müde wirkt.
  • Ab dem 40. Lebensjahr legen sich Männer zudem für ein klassisches Facelifting unters Messer, was schnell 10.000 Euro und mehr kosten kann. Dank moderner Verfahren kann verhindert werden, dass das Gesicht anschließend nicht wie eine Maske aussieht.

Außerdem raten Chirurgen dazu, das Facelifting nicht häufig zu wiederholen. Ansonsten fehlt es dem Gesicht irgendwann an Elastizität und die eigentlich positiven Effekte schlagen ins Negative um.

Sehr begehrt sind zudem Faltenbehandlungen mit Füllstoffen wie Eigenfett oder Hyaluronsäure bei Männern ab 40. Sie haben den Vorteil, dass sich diese Füllstoffe vom geschulten Personal recht problemlos unter die Haut spritzen lassen. Bereits nach kurzer Zeit ist die Wirkung zu sehen. Die Nebenwirkungen sind gering und ebenfalls die Kosten sind mit etwa 1.000 Euro überschaubar.

Zu beachten ist jedoch, dass kein dauerhaftes Ergebnis erzielt werden kann. Die Füllstoffe baut der Körper wieder ab. Männer ab 35 Jahren entscheiden sich zudem immer häufiger für die rund 600 bis 800 Euro teuren Botoxbehandlungen. Das bewährte Mittel verspricht in kürzester Zeit ein Glätten der Falten. So manch einer lässt sich damit jedoch die Lippen verschönern oder die Wangen betonen.
 

Ein strafferer Oberkörper

Mit Sport und Ernährung lässt sich vieles erreichen, aber nicht alles. Wer beispielsweise viele Kilos erfolgreich abgespeckt hat, bemerkt nicht selten eine lockere Bauchdecke. Um den Hängebauch in Form zu bringen, kann ein Besuch beim Schönheitschirurgen ratsam sein.

Vor allem Herren ab dem 40. Lebensjahr entscheiden sich für die rund 8.000 Euro teure Bauchdeckenstraffung, die gute Ergebnisse ermöglichen kann. Bei diesem Eingriff entfernt der Chirurg schlaffe Hautlappen mit Fettanlagerungen in der unteren Bauchdecke, um letztlich die Bauchecke modellieren zu können.

Eine weitere bekannte und häufig durchgeführte Schönheits-OP am Oberkörper der Herren ist die Brustkorrektur, die rund 6.000 Euro kostet. Bereits junge Männer ab dem 20. Lebensjahr vereinbaren dafür einen Termin, da Männerbrüste das Selbstbewusstsein stark schmälern können. Einige Betroffene meiden sogar öffentliche Schwimmbäder und möchten sich vor dem Partner nicht entkleiden.

Eine Brustkorrektur verschafft Abhilfe. Im Rahmen dieses Eingriffs wird das überschüssige Fett- und Drüsengewebe vom Arzt entfernt. Oft verkleinert er auch den Burstwarzenvorhof bei zu großen Brustwarzen. Hervorragende Ergebnisse lassen sich erzielen, die das eigene Körpergefühl erheblich steigern können. Immerhin entstehen Männerbrüste in der Regel aufgrund einer genetischen Veranlagung, gegen die es kein anderes Mittel als eine OP gibt.
 

Schönheits-Operationen: Ein kalkulierbares Risiko für ein verbessertes Aussehen

Ob eine Schönheits-OP ratsam ist, muss letztlich jeder Herr für sich entscheiden. Salonfähig sind sie geworden und auch die Risiken sind überschaubar, sofern ein guter Arzt gewählt wird. Außerdem sollten die vom Mediziner empfohlenen Präventivmaßnahmen beherzigt werden.

Nachbehandlungen und Check-ups sind ebenfalls wichtig. Ganz gleich, um welchen Eingriff es sich letztlich handelt, er sollte gut überlegt erfolgen. Schönheits-OPs sind keine Zaubermittel, die das komplette Leben ändern werden. Sie können allerdings zum Wohlbefinden erheblich beitragen, wodurch sich die Lebensqualität nachhaltig optimieren lässt.


Bildnachweis: Thinkstock / GeorgeRudy


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben