Fashion & Style, Styleguide

Sommertrends 2017: Blumig und weiß stehen für die Herrenwelt an

Modetrends 2017

Sommer, Sonne – 30 Grad im Schatten. Statt milden Frühlingstemperaturen überrascht der Mai mit Hochsommer und lässt uns mächtig ins Schwitzen kommen. Doch keine Sorge – die coolen Trends für den Sommer sorgen für einen Frischekick in der Garderobe.

Trend 1: Hawaiihemden

Wer hätte das gedacht? Das Hawaiihemd ist nicht mehr nur den typischen Ballermann-Touristen mit Sangria-Eimer in der Hand vorbehalten. Die geblümten Hemden erhalten diesen Sommer ein stylisches Upgrade, so dass sich schon jetzt Modeliebhaber darum reißen. Denn obwohl man es zunächst nicht erwartet, ist das Oberteil vielseitig kombinierbar.

Harry Styles zeigt in einer Folge von James Cordens Carpool Karaoke wie edgy so ein geblümtes Shirt aussehen kann. In Kombination mit schwarzen Skinny-Jeans und Boots wird den Blumen ein wenig Rock ‘n’ Roll eingehaucht. Dieses Outfit eignet sich perfekt für laue Sommerabende.

Hochsommertauglicher trägt man das Hemd entweder mit Bermudashorts oder einer gekrempelten Stoffhose. Damit das Hawaiihemd nicht an den klischeehaften Malle-Besucher erinnert, ist es wichtig, dass es aus hochwertigen Materialien besteht und gleichzeitig nicht zu weit ausfällt – mit Slim Fit kann man hier nichts falsch machen. Auch die Shorts sollten nicht zu lang und locker ausfallen. Empfehlenswert sind Hosen, die zwei Finger breit über dem Knie enden.

Bei der Schuhwahl sollte man bei kurzen Hosen nur auf Modelle mit niedrigem Schaft zurückgreifen – perfekt eignen sich zum Beispiel Espandrilles, Loafer oder Sneaker.

Trend 2: All White Everything

Schaut man sich im Magazin von Zalando in den Trendkategorien für Männer um, bemerkt man, dass dort neben den besagten Printhemden auch der “All White”-Trend aufgegriffen wird. Es heißt, dass Trends aus der Damenmode bei den Herren oft erst ein bis zwei Saisons später Beachtung finden. So geschieht es auch mit Sommerkleidung in Weiß von Kopf bis Fuß.

Während die Damenwelt zurzeit in allen Farben des Regenbogens brilliert, halten sich die Herren zumindest bei einfarbig gehaltenen Outfits eher zurück und strahlen ganz in Weiß. Das ist nicht nur unheimlich praktisch an heißen Sommertagen, sondern wirkt richtig ergänzt sowohl elegant als auch lässig.

Dennoch gibt es auch bei diesem Outfit einiges zu beachten. Damit es nicht zu langweilig wirkt, sollten unterschiedliche Weiß-Töne wie zum Beispiel reines Weiß und Off-White miteinander kombiniert werden. Oder man setzt auf einen Material-Mix.

Accessoires spielen ebenso eine wichtige Rolle – diese sollten bei “All in White”-Looks unbedingt zum Einsatz kommen. Ob in Form von farbigen Schuhen, einem stylischen Hut oder einem lässig umgebundenen Tuch wie hier – denkbar ist vieles, auch eine Lederjacke, die dem sonst eher cleanen Outfit ebenfalls einen Hauch Rock ‘n’ Roll verleiht.

Trend 3: He was a sk8er boi

Weniger elegant, aber dafür umso cooler kommt der Skater-Boy-Trend daher. Ganz hoch im Kurs stehen derzeit Vans Old Skool-Schuhe, die es in der Low-, aber auch High-Top-Variante in den verschiedensten Farben zu kaufen gibt. Dazu werden weiße Socken bis zur Wade hochgezogen und entweder mit Bermudas oder einer locker sitzenden Jeans, die wiederum hochgekrempelt wird, ergänzt.

Wer allerdings ohne Skateboard unter den Füßen unterwegs ist, sollte den Rest des Outfits neutral halten und sich für ein einfarbiges Shirt mit Blouson statt für den Oversize-Kapuzenpulli mit Trasher-Logo entscheiden.


Bildnachweis: Thinkstock / 4maksym


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben