Drinks & Food, Whiskeys

Starke Meinungen für einen starken Charakter – Islay-Whisky Laphroaig

Laphroaig - Single Malt Whiskey

[Verkostung] – Global betrachtet ist die schottische Hebriden-Insel Islay gewiss nicht der Nabel der Welt. Whisky-Fans dürften das anders sehen. Auf dem beschaulichen Eiland werden erstklassige Spirituosen mit langer Tradition produziert, die für ihren eigenwillig torfigen Charakter bekannt sind.

Beim Tasting ist zwischen ungebremster Begeisterung und irritierter Abneigung alles denkbar. Das gilt auch für die Brennerei Laphroaig, die sich bei einer aktuellen Kampagne selbstbewusst den subjektiven Reaktionen stellt – ganz gleich, wie diese ausfallen.

Laphroaig Whiskey – Nordisches Mekka für torfige Whisky-Aromen

Sattes Grün hebt sich aus der blauen See hervor. Vereinzelte Ortschaften durchbrechen die Weiten der regionaltypischen Landschaft, ohne der Natur den ruhigen Charakter streitig zu machen. Lediglich das Wetter sorgt dann und wann mit rauen Stürmen und hohen Wogen für atemberaubende Szenen. Weniger als 3.500 Einwohner zählt Islay. Nicht einmal sechs Menschenseelen teilen sich einen Quadratkilometer.

Umso überraschender für den Unkundigen: Nach wie vor sind acht Brennereien mit langer Tradition und internationalem Ruf auf der Insel beheimatet.

Das Debüt von Laphroaig ist auf das Jahr 1815 datiert. Zunächst hatten die Gründer Donald und Alex Johnston den eigenen Bedarf auf der Farm im Visier. Über die Jahrzehnte entwickelte sich daraus eine respektable Whisky-Marke mit adliger Vita. Prince Charles ist bekennender Liebhaber des Single-Malt-Whiskys. Seit 1994 ist Laphroaig offizieller Hoflieferant des Prince of Wales.

Salzige Seeluft, Moos und Torf – die Natur der Whiskys von Laphroaig

An dem herausfordernden Charakter der Spirituose ist das idyllische Setting keineswegs unbeteiligt. Das Wasser aus dem Kilbride Dam bringt eindeutig torfige Noten mit, die dem Whisky seine erdverbundenen Aspekte verleihen. Der ausgesprochen moosige Torf, der für die Brennerei verwendet wird, baut diesen Charakterzug nochmals aus.

Wer sich mit der Fähre dem Port Ellen nähert, kann bisweilen einen Blick auf die Ortschaft Laphroaig werfen, die weit weniger als 100 Einwohner zählt und von den Gebäuden der Whiskybrennerei dominiert wird.

Unmittelbar am Ufer gelegen werden die Lagerhäuser bei stürmischer See von der salzigen Gischt umspült und der rauen Meeresluft erfasst. Auch diese Naturschauspiele prägen den Geschmack des schottischen Whiskys.

Irritiert, überwältigt, erschrocken, entgeistert – Laphroaig polarisiert

Der Single Malt denkt gar nicht daran, seine Herkunft und Entstehungsgeschichte zu leugnen. Selbstbewusst fordert er die Sinne heraus und überlässt es den Whisky-Fans, ob sie mit der provokativ ehrlichen Art umgehen können. Der Gesamteindruck vom Laphroaig 10 Years ist medizinisch und eine Spur ölig. Schon vor dem ersten Kontakt mit den Geschmacksknospen offenbaren sich die starken Aromen. Diese steife Brise deutet die Präsenz von Torf, Rauch und Salz bei der Verkostung an.

Dennoch sind viele Whisky-Liebhaber beim ersten Rendezvous mit dem Islay Single Malt fassungslos. Diese emotionale Reaktion kann ausgesprochen positiv gefärbt sein und in einer nimmer endenden Begeisterung münden. Andere sind derart entgeistert, dass sie um die Spirituose zeitlebens einen weiten Bogen machen.

Beide Parteien müssen zugeben: Langweilig ist der rauchig-torfige Single-Malt gewiss nicht. Er polarisiert, bekennt sich dazu und ist für alle Meinungen offen.

Optinions Welcome – kreative Meinungsbilder über Laphroaig

Eben diesen Mut zur Einzigartigkeit unterstreicht die Marke mit der Kampagne Opinions Welcome. Den Abfüllungen vom Laphroaig 10 Years liegt ein Sticker-Set für die Gestaltung der Etiketten bei. Sowohl beim Wording als auch beim Anordnen der Aufkleber sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Wesentlich ist nur dieser Aspekt: Die Brennerei auf Islay wünscht sich ein Resümee, das so ehrlich, authentisch und direkt wie der Whisky selbst ist. Selbstverständlich ist das Unikat ein gelungener Blickfang für die Hausbar. Der Kern der Kampagne zielt jedoch auf einen öffentliche Stellungnahme ab.

Fotos von dem vollendeten Exemplar können unter dem Hashtag #OpinionsWelcome bei Facebook, Twitter oder Instagram gepostet werden. Wenn die Statements oder Slogans aussagekräftig sind, erfolgt eine Veröffentlichung auf der Homepage von Laphroaig.


Bildnachweis: Laphroaig – Single Malt Whiskey


Hinweis: Wir haben ein Verkostungsexemplar erhalten, dennoch spiegelt der Artikel unsere Meinung wieder. Laphroaig hatte keinen Einfluss auf die Gestaltung des Artikels.


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben