Drinks & Food, Featured, Lifestyle, Travel, Travelguides

Grey Goose lädt zur Studio Babelsberg Party im SoHo House anlässlich der Premiere von Queen of the Desert

Grey Goose im SoHo House

Wenn das Setting, die Besetzung und die feinen Details stimmen, sind große Erfolge zum Greifen nahe. Bei der Studio Babelsberg Party im Soho House Berlin trafen international bekannte Filmstars und ausgezeichnete Drinks von Grey Goose aufeinander. Die Quintessenz war ein schillerndes Event, das den Gästen sichtbar viel Vergnügen bereitete.

Stelldichein der Prominenz im Soho House

An kreativem und inspirierendem Flair mangelt es der Location gewiss nicht. Seit dem Umbau im Jahr 2010 gehört das Soho House Berlin zu den exklusiven Terrains für Journalisten, Regisseure und Künstler. Eben hier stellten sich Stars und Sternchen ein, um die Weltpremiere von Queen of the Desert zu feiern.

Das Ambiente und die Organisation des Events stimmten, wie die vergnügten Gesichter von Gästen wie Christoph Waltz, Til Schweiger, James Franco, Elya M’Barek oder Heike Makatsch zeigten. Christoph Waltz Til Schweiger James Franco Elyas M Barek Auch die Drinks bereiteten sichtbar viel Freude. Diesen Teil übernahm Grey Goose als exklusiver Partner. Zum Glamour der internationalen Filmfestspiele, bei denen bemerkenswerte Werke und Newcomer der Szene im Rampenlicht stehen, passt der französische Wodka exzellent.

Ausgezeichnete Aromen für die After-Show-Party

Grey Goose Flaschen Als das Projekt für alkoholische Genüsse der Extraklasse lanciert wurde, schien das Drehbuch gewagt. Ausgerechnet in der traditionsreichen Wiege des Cognac sollte ein extraordinärer Wodka entstehen. Dass diese Idee für Kontroversen sorgt, schien vorprogrammiert. Zudem war klar, dass das Ergebnis der ungewöhnlichen Mission umso kritischer begutachtet wird. Grey Goose überließ kein Detail dem Zufall, woran sich bis dato nichts geändert hat.

Für das unvergleichliche Aroma setzt die Marke auf ein renommiertes Ensemble. Winterweizen aus der Region Picardie genießt einen hervorragenden Ruf und begründet die Basis des Wodkas. Zu den Feldfrüchten aus dem sogenannten Brotkorb Frankreichs gesellt sich der einzigartige Charakter des Quellwassers von Gensac-La-Pallue in der Region von Cognac. Veredelt werden die Ingredienzien bei einem einzigartigen Destillationsprozess, der die positiven Eigenschaften der Zutaten in Szene setzt.

Dabei begleitet der Kellermeister von Grey Goose Francois Thibault die Entstehung des Wodkas wie ein Regisseur vom Saatkorn auf dem Feld bis zum Fest für die Sinne in der Flasche. Aufgrund seiner extraordinären Qualität wurde der Wodka schnell zum Young-Star auf dem Parkett der Premium-Spirituosen. Kaum landeten die ersten Flaschen auf dem Tisch der Experten, freute sich die Marke über Auszeichnungen bei bedeutenden Awards.

Legendäre Filmschmiede Babelsberg

Mit Blick auf die außergewöhnliche Klasse und die Markengeschichte passt Grey Goose exzellent zum glamourösen und heiteren Ambiente der Events, die sich rund um die Filmfestspiele ranken. Studio Babelsberg & Soho House Berlinale Party with GREY GOOSE Nach wie vor gilt die Berlinale als eine der wichtigsten Veranstaltungen dieser Art rund um den Globus.

An diesem Renommee sind die Studios in Babelsberg gewiss nicht unbeteiligt. Die kreative Schmiede für Film- und TV-Produktionen wartet mit einer langen Tradition auf, die bis ins Jahr 1912 zurückreicht. Viele der legendären Klassiker sind eben hier entstanden und gelten bis heute als bemerkenswert. Beste Beispiele für die weltberühmten Werke mit Babelsberger Signatur sind Metropolis von Fritz Lang und The Blue Angel mit Marlene Dietrich.

Nach wie vor gilt die deutsche Hauptstadt als Hotspot der Filmbranche. Dementsprechend angesagt sind die Partys, die sich rund um die Festspiele ranken. Grey Goose war nicht nur bei der Studio Babelsberg Party zur Premiere von Queen of the Desert mit von der Partie. Die feinen Aromen des Wodkas genossen auch die Gäste beim Medienboard Berlin im Ritz Carlton. Zudem gehörte die französische Marke zu den Partnern bei der Ausrichtung der After-Show-Party zur Premiere von Mr. Holmes im Sage Restaurant und dem Debüt von LIFE mit Robert Pattinson.

Angesichts dieser Links zwischen cineastischen Meisterwerken und dem Premium-Wodka spricht vieles dafür, das nächste Home Cinema- Event mit einer Flasche Grey Goose zu adeln. Neben der klassischen Varianten legt das französische Unternehmen inzwischen schicke Versionen mit Melone, Limone oder einem Hauch von Cognac auf.


Bildnachweis: Grey Goose und Clemens Bilan/Getty Images


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben