Tipps & Ratgeber, Travel, Travelguides

Überwintern auf den kanarischen Inseln – Ratgeber zu Langzeiturlaub auf Teneriffa

teneriffa-ueberwintern

Das schlechte Wetter können wir nicht ändern, aber wir können uns ihm entziehen. Hervorragend gelingt dies durch ein Überwintern auf den Kanaren. Die spanische Inselgruppe im Atlantik begeistert durch ein mildes Klima, welches die miese Laune rasant vertreibt.

Ihre größte Insel ist Teneriffa, die durch eine wildromantische Landschaft und ein angenehmes Lebensgefühl überzeugt. Außerdem ist auf ihr das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten für Langzeitaufenthalte umfangreich. Es lohnt sich, dieses charmante Eiland näher zu betrachten.

Keine Chance dem Schmuddelwetter

Während sich in den meisten Regionen Deutschlands im Winter ein unangenehmes Schmuddelwetter ankündigt, begeistert Teneriffa durch milde Temperaturen auf dem Thermometer. Ein warmes Frühlingswetter verwöhnt Körper und Geist, sodass trübe Gedanken gar nicht erst aufkommen.

Es kann mit fünf bis sieben Sonnenstunden gerechnet werden, mit denen sich der Vitamin-D-Speicher hervorragend füllen lässt. Die Tagestemperatur liegt bei rund 20 °C, weshalb eine leichte Jacke ausreicht. In einem Sonnenplatz in einem Café kann zumeist im T-Shirt der Café cortado genossen werden. Zu beachten ist, dass es regionale Unterschiede auf Teneriffa gibt.

Die Insel teilt sich quasi in zwei Hälften:

  • Im Norden ist es mit Temperaturen im Winter zwischen 19 und 21 °C ein bisschen frischer als im Süden, wo die Tageswerte um die 22 °C schwanken. Diese Differenz mag wenig erscheinen, aber in der Natur spiegelt sie sich deutlich wider. Der Norden bringt eine üppige Vegetation mit vereinzelt tropischen Pflanzen heraus.
  • Im Süden ist die Landschaft karg und erinnert in einigen Zonen an beliebte Science-Fiction-Klassiker. Ob sich ein Bad im Meer bei rund 18 °C während der Wintermonate lohnt, bleibt jedem selbst überlassen. Viele Hotelanlagen, Apartmentkomplexe und Ferienhäuser haben jedoch beheizte Pools, die eine tolle Alternative zum Atlantik sind.

Schnell und unkompliziert erreicht

Teneriffa ist ein begehrtes Ziel zum Überwintern, weshalb in der kühlen Jahreszeit Hochsaison auf dem Eiland herrscht. Darauf haben sich natürlich auch die Fluggesellschaften eingestellt. Regelmäßig starten Flugzeuge von den großen deutschen Flughäfen mit dem Ziel Teneriffa. Die Kosten für die Flüge sind gering und können natürlich mit einer Kreditkarte bezahlt werden.

Teilweise bieten Low-Cost-Airlines gar Flüge für unter 100 Euro an. Dies gibt die Möglichkeit, Freunde und Verwandte im Rahmen des Langzeitaufenthaltes einzufliegen oder selbst für die Weihnachtsfeiertage die Familie daheim in Deutschland zu besuchen. Von Vorteil ist außerdem, dass es zwei Flughäfen gibt: den Flughafen Teneriffa Nord und den Airport Reina Sofía Teneriffa Süd.

Traumhafte Unterkünfte auf Teneriffa zum Überwintern

Teneriffa ist eine Urlaubsinsel und verfügt dementsprechend über eine breite Anzahl an Unterkünften für jeden Geldbeutel. Vom schicken Apartment bis hin zur charmanten Finca ist alles buchbar.

  • Komfortabel und geräumig: Ferienhäuser auf Teneriffa

    Ob allein oder mit Freunden und Familie, Ferienhäuser auf Teneriffa sind die optimale Wahl für einen Langzeitaufenthalt. Sie bieten viel Platz und verfügen teilweise sogar über eine prachtvolle Gartenanlage. Wer ein wenig in den Suchmaschinen stöbert, findet besonders schöne Häuser im Fincastil.

    Die Steinhäuser strahlen ein atemberaubendes Flair aus und sorgen für Gemütlichkeit. Natürlich dürfen auch alle gewohnten Annehmlichkeiten wie großes Badezimmer, Fernseher und bequeme Betten nicht fehlen. Terrasse und Pool sorgen für einen Extrakomfort, den niemand auf der spanischen Insel missen möchte. Vereinzelt besitzen die Häuser geräumige Küchen, in denen der frische Fisch aus dem Atlantik und die Köstlichkeiten von den lokalen Märkten zubereitet werden können.

    Bei der Anmietung von Teneriffa Ferienhäusern ist zu beachten, dass in der Regel die Nebenkosten separat bezahlt werden müssen. Diese können sich im hohen Bereich befinden, wenn beispielsweise regelmäßig der Pool beheizt wird.

  • Praktisch und gut: Ferienapartments auf Teneriffa

    Nicht jeder schätzt die Annehmlichkeiten eines Ferienhauses. Einige bevorzugen ein Ferienapartment. Von diesen gibt es ebenfalls eine breite Auswahl auf der Ferieninsel Teneriffa. Vom kleinen Studio bis hin zur Penthousesuite ist alles vertreten.

    Zweifelsohne sorgen ein Balkon mit Meerblick und eine exquisite Ausstattung für ein großes Wohlbefinden. Um sich nicht im Nachhinein zu ärgern, sollte vorab genau analysiert werden, um was für einen Apartmentkomplex es sich handelt. Stark befahrene Straßen, die direkt am Apartmenthaus vorbeiführen, können die Erholung deutlich schmälern.

  • Für alles gesorgt: Hotelzimmer auf Teneriffa

    Einige Hotels auf dem Eiland bieten Hotelzimmer für Langzeiturlauber an. Diese haben einen großen Vorteil: Es ist für alles gesorgt. Die Putzfrau kommt regelmäßig vorbei und Wasser sowie Strom sind bereits im Preis enthalten. In den Anlagen gibt es zumeist Restaurants, Pools und teilweise Spas, sodass viel Zeit vor Ort verbracht werden kann. Der Nachteil ist allerdings das geringe Platzangebot im Vergleich zum Ferienhaus.

  • Die besten Regionen fürs Überwintern auf Teneriffa

    Teneriffa ist zwar nur eine Insel, aber jede Region hat ihre eigenen Vorzüge. Wer gerne wandert und die Ruhe in der Natur genießt, der sollte sich für eine Unterkunft im Norden entscheiden. Wenn der Strand im Vordergrund steht, dann bietet sich der Süden mit seinen Ferienorten Playa de las Americas, Costa Adeje und Los Christianos an. Dort gibt es auch Diskotheken und Bars, die für eine unterhaltsame Zeit sorgen.

    Die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife mit ihren rund 200.000 Einwohner eignet sich hervorragend für alle, die das urbane Flair schätzen. Trendige Cafés, urige Restaurants und eine hervorragende Internetverbindung machen die Stadt und ihr Umland äußerst attraktiv. Da sie sich an der Ostspitze befindet, lassen sich von ihr auch gut Touren in die Natur starten.

  • Überwintern auf Teneriffa ist ein Erlebnis

    Überwintern auf Teneriffa ist ein vielseitiges Vergnügen, da beim frühlinghaften Wetter die Strände und die Berge erkundet werden können. Zugleich punkten Städten wie Santa Cruz de Tenerife durch ihren urbanen Charme. Ganz nach den individuellen Präferenzen kann sich für eine Region entschieden werden, die zu einem gelungenen Aufenthalt beiträgt. Dank der breiten Auswahl an Unterkünften gibt es zudem für jeden Geldbeutel das richtige Ferienhaus, das geeignete Apartment oder das perfekte Hotelzimmer.


Bildnachweis: Thinkstock / RossHelen


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben