Cars, Tech & Gadgets, Tipps & Ratgeber

Wild Road – Runter von der Spaßbremse mit Mercedes Benz Repair

mercedes-benz-wild-road

[Sponsored Post] – Eine kostbare Uhr, ein feiner Maßanzug und ein edler Wagen – Was haben all diese Dinge gemeinsam? Richtig. Sie sind wertvoll. So wundervoll das Wertvolle auch ist, es kommt mit einer gewissen Pflicht und dem Wunsch einher, es stets beschützen zu wollen. Nahezu unbewusst wird deshalb schnell auf die Spaßbremse gedrückt.

Mercedes-Benz Repair hilft, den Fuß von der Spaßbremse zu nehmen und das geliebte Auto dafür zu nutzen, wofür es kreiert worden ist: Fahren mit Genuss. Der aktuelle Werbevideoclip veranschaulicht dies auf amüsante Weise.

Der falsche verstandene Beschützerinstinkt

Was uns lieb und teuer ist, möchten wir zweifelsohne beschützen. Dies trifft auf das eigene Kind und die Partnerin ebenso zu, wie auf Gegenstände – obgleich in einem anderen Maße. Dieses Gefühl ist tief in uns verankert und ist im Prinzip nichts Schlechtes. Gelegentlich bringt es im Alltag jedoch sonderbare Verhaltensweisen hervor, die sich im Nachhinein als kontraproduktiv erweisen.

Am deutlichsten wird dies anhand der Entwicklungspsychologie: Wächst das Kind zu beschützt auf, stehen die Chancen hoch, dass es mit 30 Jahren immer noch bei uns wohnt. Dies ist ein Zustand, den wir weder für uns selbst noch für das Kind wünschen. Der übertriebene Beschützerinstinkt ging also nach hinten los. Wir haben uns der eigenen Freiheit beschnitten.

Doch was hat das mit Mercedes-Benz Repair zu tun? Für viele von uns ist der eigene Mercedes mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Er ist ein Traum und ein Symbol für Luxus. Er vermittelt ein Gefühl von edler Erhabenheit, Klasse und Stil. Er begleitet uns zum ersten Date mit der neuen Angebeteten und zum alles entscheidenden Geschäftstermin.

Sein makelloses Erscheinungsbild ist uns ebenso wichtig, wie unser eigenes. Weshalb sollte unser Mercedes deshalb nicht unseren Beschützerinstinkt wecken? Wir hegen und pflegen den Wagen, verbieten anderen Familienmitgliedern damit zu fahren und begutachten seinen Zustand stets mit großen Sorgenfalten.

Um unser Herzchen zu schonen, steht infolgedessen das Auto immer häufiger in der Garage. Gelegentlich schauen wir bei ihm vorbei, streicheln über die Karosserie und träumen von Fahrten über die Panoramastraßen der Schweiz.

Für einen Gentleman sind Träume jedoch dar, um sie zu realisieren. Es ist daher an der Zeit, sich das zurückzuholen, was beim falsch verstandenen Beschützerinstinkt auf der Strecke geblieben ist und die Spaßbremse zu lösen. Genießen Sie die Freiheit!

Rückgewinn des Fahrspaßes

Wer mit sorgenvoller Miene sich seinen Weg durch den Verkehr bahnt, kann keinen Fahrspaß empfinden. Selbst bei einer sehr bedächtigen, umsichtigen Fahrweise lauern Gefahren überall. Steinschläge und ein rücksichtsloses Fahrverhalten anderer Verkehrsteilnehmer sind nur zwei Beispiele dafür.

Wer jedoch weiß, dass kleinere und größere Schäden am geliebten Pkw durch professionelle beseitigt werden können, der fährt mit einer neuen Ruhe durch den Straßenverkehr. Genau darauf möchte der aktuelle Werbevideoclip von Mercedes Benz aufmerksam machen.

Mercedes-Benz Repair bietet Reparaturlösungen an, dank denen das Fahrzeug sein elegantes Aussehen bewahrt und weniger an Wert verliert. Neben Unfallreparaturen gehören minimale Ausbesserungen und eine vorbeugende Pflege zum Portfolio. Überlassen wir doch einfach Mercedes-Benz Repair den Beschützerinstinkt!


Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Mercedes


Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben