Lifestyle

Zigarren aus Honduras – Flor de Selva und Flor de Copan

Zigarren Honduras

Erstklassige Zigarren müssen nicht unbedingt aus Kuba kommen. Das beweisen gerade in den letzten Jahren kleine Länder aus der Karibik, wie Honduras, die sich in der Welt der Zigarren immer mehr Beachtung verschaffen.

Tabakanbau in Honduras

Die kleine Republik Honduras grenzt an das karibische Meer und den Pazifik, an Guatemala und El Salvador und im Süden an Nicaragua. Die Landschaft ist geprägt von rauen Vulkanen und deren Inseln an der Küste, vom tiefen Regenwald, dem größtem zusammennähendem Regenwald der Welt, und von Gebirgen und Hochebenen.

In den fruchtbaren Tälern des Landes fanden sich beste Bedingungen für Bananenpflanzen. Das nutzten vor allem amerikanische Konzerne zum Ende des 19. Jahrhunderts aus und machten das Land zu einer einzigen Plantage. Daher stammt auch der Name „Bananenrepublik“.

Seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts ging die Zahl der Bananenplantagen in Honduras stark zurück. Stattdessen entwickelte sich der Tabakanbau weiter.

Das größte Tabakanbaugebiet befindet sich in El Paraíso, an der Grenze zu Nicaragua und den besten Anbaugebieten des Nachbarstaates. Durch seine Höhenlage auf durchschnittlich 800 Meter wird das tropische Klima des Landes hier gemäßigt bis auf 20 °C. Zu den besten Wetterbedingungen gesellt sich ein fruchtbarer Boden.

Übrigens nutzen diese Bedingungen auch schon die Maya vor hunderten von Jahren, sie bauten auf dem Gebiet des heutigen Honduras bereits Tabak an. Die Ruinen von Copán zeugen heute noch von der Herrschaftszeit der Maya. Copán war einst ein wichtiger Wirtschaftsknotenpunkt der Maya, die nur einig Jahrhunderte nach seiner Errichtung spurlos aus dem gesamten Herrschaftsgebiet verschwanden. Heute wird in Copán noch immer hervorragender Tabak angebaut.

Interessanterweise sind es die Zigarren aus der ehemaligen Bananenrepublik, die den kubanischen Zigarren am nächsten kommen. Die Liebhaber vom kräftigen und würzigen Tabak werden das Aroma des Tabak aus Honduras besonders schätzen. Viele hochwertige Marken lassen in Honduras produzieren, viele Tabake der kleinen Republik werden in andere große Tabakländer exportiert.

Bekannte und beliebte Zigarren aus Honduras

Bekannte und beliebte Zigarren aus Honduras sind Flor de Selva und Flor de Copan. Beide stammen aus der Hand der berühmtesten Frau im Zigarrengeschäft Maya Selva. Honduras zieht vor allem junge und moderne Marken an. Zigarren, die den Zahn der Zeit treffen.

Auf Honduras setzt beispielsweise die Marke Alec Bradley, die erst seit 1996 besteht und nach anfänglichen Schwierigkeiten seinen Platz im Kreis der Premiumzigarren gefunden hat. 2011 wurde eine Alec Bradley zur Zigarre des Jahres. Die Kreationen des Unternehmens begeistern inzwischen einen treuen Kundenstamm auf der ganzen Welt.

Weitere honduranische Erfolgsgeschichten kann auch Rocky Patel verzeichnen. Allesamt hervorragende würzige Zigarren aus dem kleinen Zigarrenland auf Erfolgskurs.

Interessieren Sie sich für Zigarren? Dann sollten Sie den Artikel “Was ein Gentleman über Zigarren wissen sollte?” lesen.


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / ViewApart

Könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar schreiben