Luxury Detox Hotel in Italien
Bildnachweis: EREMITO – Yogaraum des Luxury Detox Hotels in Italien

Hotelito Eremito – Digital Detox-Hotel in Italien für die regenerierende Auszeit

9 Shares
9
0
0

Gesundheitsexperten raten zur digitalen Entgiftung. Sorgfältig möchte die berufliche Veränderung abgewogen werden, die zum Greifen nahe ist. Der turbulente Alltag weckt schlichtweg die Sehnsucht nach vollkommener Ruhe.

Warum man sich eine Verschnaufpause fern von der Zivilisation gönnt, ist zweitrangig. L‘Eremito in Umbrien ist der ideale Rückzugsort.

Luxustourismus für Alleinreisende

Der Flieger landet in Rom, Florenz oder Perugia. Das emsige Treiben lässt man hinter sich, um rund zwei Stunden später die pure Idylle zu entdecken. Einem wahrgewordener Traum für Ruhesuchende gleicht das Tal in der Provinz Terni. Das Tageslicht entlockt dem Fluss ein Funkeln, der sich seinen Weg durch die stattlichen Wälder bahnt.

Auf den ersten Blick scheint es hier nur unberührte Natur zu geben. Wer das Panorama auf sich wirken lässt, bemerkt auf einer Anhöhe das mittelalterliche Gebäude. Bei der ersten Begegnung eroberte der mystische Ort umgehend das Herz von Marcello Murzilli.

Rund vier Jahre investierte er in die Restauration der Ruine, um sie in ein Kleinod für den ausbalancierenden Luxustourismus zu verwandeln. Kaum hatte das Eremito 2013 seine Pforten geöffnet, wurde es mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Marcello Murzilli ist keineswegs ein unbeschriebenes Blatt. Vor einigen Jahrzehnten gründete er die italienische Marke „El Charro“. Bis heute existiert das Jeanslabel, von dem er sich trennte. Dem Modebusiness kehrte er den Rücken, um mit einem historischen Segelschiff die Welt zu erkunden.

Die Reise führte ihn an die Küste des mexikanischen Pazifiks. Dort eröffnete er 1995 das „Hotelito Desconocido“. Das frühe Beispiel für luxuriösen Barfuß-Tourismus zählte schnell zu den weltbesten Eco-Resorts. Nach 14 Jahren fasste Marcello Murzilli den Entschluss, in die italienische Heimat zurückzukehren.

Relaunch der besinnlichen Eremitage

Durch die aufwendige Restauration hauchte Marcello Murzilli dem entdeckten Kloster in Umbrien wieder Leben ein. Das mittelalterliche Bauwerk versteht sich nicht als romantische Kulisse für den Wellnessurlaub. Es beeinflusst das Konzept der Ruheoase.

Es orientiert sich an den authentischen Lehren der Eremitage. Ihre Wurzeln verweisen auf das frühe Christentum. Sie verstand sich als Ort für die ungestörte Besinnung. Bewusst errichtete man deshalb Einsiedeleien fern der Zivilisation.

Gedacht waren die Rückzugsorte originär für Mönche und Geistliche. Mitunter entschieden sich später Philosophen und Schriftsteller für eine Auszeit als Einsiedler, um neue Ideen für ihre Werke zu entwickeln. Diese Möglichkeit überträgt L‘Eremito auf das 21. Jahrhundert.

Irgendwo im nirgendwo lädt die Ruheoase dazu ein, Körper, Geist und Seele zu regenerieren. So gelingt es leicht, unabhängig vom alltäglichen Trubel die individuellen Prioritäten fürs Leben aufzuspüren.

Der Luxus des Wesentlichen

An der Schlichtheit der Mönchszellen in antiken Einsiedeleien orientieren sich die Unterkünfte. Wer ein spartanisches Lager mit atmosphärischer Kälte befürchtet, liegt allerdings daneben. Die „Celluzze“ empfängt den Gast mit einem zauberhaften Purismus.

Bad und Dusche sind klein, aber fein. Das französische Bett bietet den Schlafkomfort, den man sich wünscht. Dank der historischen Bauart und der modernen Isolierung ergeben sich im Sommer die angenehmen Temperaturen automatisch. Wohlige Wärme spendet im Winter die antike Fußbodenheizung.

Emotional berührend ist der Minimalismus durch eine Vielzahl liebenswerter Details. Die bestickte Bettwäsche aus gesponnenem Hanf ist dafür ein gelungenes Exempel. Wer häufig in modernen Luxushotels gastiert, vermisst nach der Ankunft ein paar Annehmlichkeiten.

Fernseher, Telefon, Wi-Fi: Diese Errungenschaften der Gegenwart bleiben außen vor. Denn Eremito zählt zu den ersten Detox-Hotels in Italien. Geraten die gewohnten Ablenkungsfaktoren in Vergessenheit, weckt der steinerne Schreibtisch am Fenster das Interesse. Das Hotel ist dafür geschaffen, um mit Blick auf die Landschaft ungestört Pläne zu schmieden.

Hausgemachte Gaumenfreuden, Yoga und Spa

Authentizität prägt nicht nur den privaten Rückzugsbereich. Gleiches gilt für den Speisesaal mit großem Steinkamin. Hier verwöhnen die Gäste ihren Gaumen mit traditionellen Gerichten der Region Umbrien.

Viele Leckereien wie Marmelade, Kuchen, Brot und Nudeln sind hausgemacht. Aus dem eigenen Garten stammen frische Zutaten wie Gemüse und Kräuter. Vegetarier und Veganer kommen bei den Mahlzeiten voll auf ihre Kosten.

Die luxuriösen Facetten der antiken Einsiedelei offenbaren sich spätestens im Spa. Der Yogaraum, zwei Dampfbäder und ein Whirlpool mit Farbtherapie ebnen der ganzheitlichen Regeneration den Weg. Wie ein Kokon umgibt der Felsen den Entspannungsbereich.

Wer möchte, nutzt die wohltuende Ruhe der Eremitage ganz unabhängig und für sich. Alternativ lohnt sich ein Blick auf die Yoga-Retreats, die L’Eremito veranstaltet.

Webseite: www.eremito.com

9 Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like